Magdeburg ( elw / rsc ). Am 10. Spieltag der Fußball-Verbandsliga der Frauen stehen die beiden Magdeburger Vertreter am Sonntag vor schweren Aufgaben. Während die zweite Mannschaft des Magdeburger FFC beim 1. FC Zeitz antreten muss, sind die Handwerkerinnen bei der Eintracht in Walsleben zu Gast. Anstoß ist jeweils um 14 Uhr.

Für die zweite Mannschaft des Magdeburger FFC geht es am Sonntag also in den südlichsten Zipfel unseres Landesverbandes nach Zeitz. Zwar steht das gastgebende Team vom 1. FC Zeitz nach neun absolvierten Verbandsligaspielen mit zwei Siegen und einem Remis nur mit sieben Punkten auf Platz sieben der Tabelle. Der Spitzenreiter aus Magdeburg ist dennoch gewarnt.

Erst im Nachholspiel am vergangenen Ostermontag gegen den TSV Schochwitz trotzten die Zeitzerinnen, die in fast allen Auswärtsspielen auf Grund von Spielermangel in Unterzahl antreten, dem Vizemeister ein 2 : 2 ab. Zudem sicherten sie sich bereits am Samstag zuvor den Einzug in das Landespokal-Halbfinale. Das Heimteam um Trainer Werner Schneider, der noch krankheitsbedingt fehlt, sowie Co-Trainer Tim Winkler stellt sich auf eine schwere Begegnung ein.

Doch einfache Spiele wird es auf dem Weg zur Landesmeisterschaft in den noch fünf verbleibenden Punktspielen ( einschließlich eines Nachholspiels ) nicht geben. Derzeit führt die zweite Mannschaft des Magdeburger FFC mit drei Punkten Vorsprung auf den TSV 1990 Schochwitz die Tabelle an.