Halle / Magdeburg ( sgü / rsc ). In einem Nachholspiel der Fußball-Verbandsliga unterlag der Tabellenführer 1. FC Magdeburg II gestern Nachmittag beim Halleschen FC II mit 0 : 2 ( 0 : 0 ) Toren. Vor 163 zahlenden Zuschauern im halleschen Kurt-Wabbel-Stadion markierten Likos ( 59. ) und Siefkes ( 74. ) die Treffer für die Saalestädter.

Trotz der Niederlage kann Trainer Mario Middendorf der Mannschaft nicht mal einen Vorwurf machen. " Sie hat besonders in der ersten Halbzeit in der Defensive alles umgesetzt, was wir vorher besprochen haben. Heute war die Abweher stark, dafür haben wir in der Offensive einige Fehler gemacht. Zudem hat in ein, zwei Situationen auch das Glück gefehlt. "

Die Magdeburger begannen aus einer geschlossenen Abwehr heraus, setzten im ersten Abschnitt immer wieder Nadelstich, die Halle zur Aufmerksamkeit zwangen. Zunächst vergab Christof Köhne ( 30. ) eine große Möglichkeit. Dann hatte Marko Verkic nach einem an ihm im Strafraum begangenen Foul die große Chance zum 1 : 0 vom Punkt. Doch Halles Keeper Rittenauer hielt den Ball.

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit besaß die FCM-Zweite die erste Chance. Doch der Ball von Verkic wurde mit letztem Einsatz von der Linie bugsiert. Nach einer guten Stunde dann das 1 : 0, als der Gast einmal nicht aufpasste und Likos im Nachsetzen erfolgreich war.

Danach waren die Elbestädter etwas von der Rolle, mussten nach einer Ecke und einem Kopfball von Siefkes nach 74 Minuten gar das 0 : 2 hinnehmen. Dass der FCM II nicht mit Fortuna im Bunde war, musste auch René Gewelke ( 84. ) erfahren, als er nur die Latte traf. So blieb es beim 2 : 0 für die U 23 des Halleschen FC.