Eichenweiler ( mho ). Den ersten Punktverlust in der Rückrunde musste der Tabellenführer SV Fortuna hinnehmen. Beim SV Altenweddingen kamen die Schützlinge des Trainerduos André Hoof / Daniel Holke nicht über ein 2 : 2-Remis hinaus.

In der durchwachsenen ersten Hälfte hatten die Fortunen die besseren Gelegenheiten, konnten aber erst in der 40. Minute durch Marcel Liecke in Führung gehen. Der Abwehrspieler reagierte nach einer Ecke am schnellsten und schob zur bis dahin verdienten Gästeführung ein.

Die Hoof-Elf sicherte den knappen Vorsprung ab der 62. Minute auch in Unterzahl, denn Partick Wöge sah nach einem Handspiel die Gelb-rote Karte. Dennoch blieben die Fortunen immer über Konter gefährlich. Eine Unaufmerksamkeit in der Defensive nutzte Ruffert eine Viertelstunde vor dem Ende zum Ausgleich für die Platzherren. Die Partie nahm in der Schlussphase noch einmal Fahrt auf und die Magdeburger schienen nach dem direkt verwandelten Freistoß von André Suchanek doch noch den Sieg davontragen zu können ( 81. ). Doch ein aus Fortunen-Sicht zweifelhafter Elfmetertreffer durch Lucht ( 87. ) brachte noch den 2 : 2-Endstand. Dadurch verloren die Hoof-Schützlinge etwas Bode in der Tabelle, sind aber immer noch mit sieben Punkten Vorsprung vor dem ärgsten Konkurrenten Eintracht Gommern an der Tabellenspitze. Jedoch hat Gommern auch noch ein Spiel weniger als die Mannen vom Schöppensteg.

Fortuna : Schubert – Kreibe, Apel, Wöge ( 62. Gelb-Rot ), Liecke, Suchanek ( 81. Einecke ), Helmecke, Augenstein, Nagel, Spieler ( 46. Horneffer ), Wichmann ( 60. Döring ). Tore : 0 : 1 Liecke ( 40. ), 1 : 1 Ruffert ( 75. ), 1 : 2 Suchanek ( 81. ), 2 : 2 Lucht ( 87 ., Elfmeter ).