Magdeburg ( ani ). Die zweite Mannschaft des VfB Ottersleben erreichte in der Tischtennis-Bezirksklasse, Staffel Altmark / Magdeburg, als Aufsteiger am letzten Spieltag nochmals einen Sieg, bezwang den gastgebenden SV Mahlwinkel deutlich mit 9 : 4 und schickte die Gastgeber auf Platz zehn in der Tabelle, der den Abstieg bedeutet.

VfB Ottersleben II : Gottschalk 1, 5 ; Sand 1 ; Pfeifer 2 ; Leidel 2, 5 ; Wille 1 : Ersatz Masannek 1.

Der TTC Börde VI belegt durch ein 8 : 8 an eigenen Tischen gegen die SG Eintracht Ebendorf Platz drei in der Tabelle, punktgleich mit dem TSV Kusey. Mit viel Glück konnten die Stadtfelder beim Stand von 7 : 8 das Entscheidungsdoppel erfolgreich gestalten.

TTC Börde VI : Sauerbrey 0, 5 ; Weniger 1, 5 ; Glade 1 ; Wundke 1, 5 ; Hocke 1 ; Ersatz Gossert 2, 5.

Im Auswärtsspiel unterlag der TTC Handwerk II beim heimstarken TSV Kusey deutlich mit 3 : 9. Das ersatzgeschwächte Bauerfeind-Team konnte nur durch Kurths, Lang und den Kapitän punkten.

Auch im letzten Saisonspiel der Staffel Börde / Magdeburg konnte der HSV Medizin III nicht gewinnen und verlor beim VfB Born mit 2 : 9. Damit steigt die dritte Mannschaft des HSV Medizin nach zwei Jahren wieder in die Stadtliga ab.

HSV Medizin III : Peters 0, 5 ; C. Seemann ; Laube ; Lukaszczyk ; Ersatz Mittelstädt 1, 5 ; Ersatz H. Seemann.

Beim Landespokalfinale in Bismark wurden Jenny Glistau, Sarah Fest und Anja Stürmer vom TTC Börde Dritte hinter Gardelegen und Riestedt.

Bei den Herren A wurde Diesdorf mit Jens Milarczyk, Steffen Rathke und Matthias Taetzsch Vierter. Der TTC-Börde gewann mit Sascha Kersten, Henning Wilckens und Christoph Schörnig das B-Turnier.