Mit Siegen von Franziska Hentke über 100 und 200 m Schmetterling sowie Christian Kubusch über 400 m Freistil, dazu einem Landesaltersklassenrekord durch die 14-jährige Paula Beyer und insgesamt 28 Goldmedaillen in den Jahrgangswertungen kehrten die Schwimmerinnen und Schwimmer des SC Magdeburg am Wochenende erfolgreich vom Einladungsschwimmen des SV Halle zurück.

Halle / Magdeburg. Für die 51 teilnehmenden Schwimmerinnen und Schwimmer aller Leistungsgruppen des SC Magdeburg war der Wettkampf ein erster Test nach den Trainingslagern der vergangenen Wochen. " Wir schwimmen hier aus vollem Training heraus ", dämpfte Trainer Wolfgang Sack zwar eingangs die Erwartungen, dennoch zeigten die Elbestädter schon sehr passable Leistungen. So erzielte die 14-jährige Paula Beyer über 200 m Schmetterling und 200 m Rücken jeweils den zweiten Platz in der offenen Wertung. Dabei unterbot sie auf der Rückenstrecke in 2 : 17, 52 Minuten sowohl die C-Kader-Norm des Deutschen Schwimmverbandes als auch den bestehenden Landesaltersklassenrekord im Jahrgang 1995

Insgesamt gab es für den SCM drei Siege in den offenen Klassen. Einmal mehr gewann bei den Damen Franziska Hentke über 100 und 200 m Schmetterling in 1 : 01, 45 bzw. 2 : 12, 02 Minuten, während sich Christian Kubusch über 400 m Freistil in 3 : 58, 36 Minuten durchsetzte. Zweite Plätze errangen Saskia Donat ( 50 m Schmetterling ) und Aliena Schmidtke ( 50 m Freistil ). Johanna Friedrich belegte über 200 m Lagen den dritten Platz, genau wie Bianca Gast über 50 m Freistil.

Aus der langen Liste der Medaillengewinner in den Jahrgängen stach Laura Kelsch ( Jg. 1999 ) hervor, die insgesamt fünfmal siegte. Während Paul Nitschke ( Jg. 1998 ) vier Goldmedaillen erschwamm, waren Thom Nguyen Thi ( Jg. 1999 ) und Julia Haas ( Jg. 1998 ) jeweils dreimal sowie Lars Schmidt ( Jg. 1999 ) zweimal erfolgreich.

Je einen Sieg zum Gesamtergebnis steuerten Maria Dahnz ( Jg. 1999 ), Carlo Neubauer ( Jg. 1998 ), Daria Berestov, Victoria Helmstädt ( beide Jg. 1997 ), Lena Kellerstraß, Christian Hagen, Marcus Herwig, Jan Peter Raeck ( alle Jg. 1996 ), Max Schweigel ( Jg. 1995 ), Paula Beyer und Johanna Friedrich ( beide Jg. 1994 / 95 ) bei.

Bevor nun vom 19. bis 21. März in der heimischen Elbeschwimmhalle die 20. Auflage des Schwimmens um die Pokale der Gothaer Versicherung stattfindet, geht es für einige Magdeburger am kommenden Wochenende in Essen um ein erfolgreiches Abschneiden beim Bundesfinale des Deutschen Mannschaftswettbewerbs Schwimmen der Jugend. Von den drei qualifizierten Teams ist die B-Jugend der Damen ein ernsthafter Titelkandidat, während beide DJugend-Mannschaften um eine Medaille kämpfen.