Magdeburg. Am Sonntag fand in Wolmirstedt das Tischtennis-Bezirkspokalfinale der Männer statt. Der heimische TTC war ein würdiger Gastgeber für die zwölf Männermannschaften, welche in drei Konkurrenzen ihren jeweiligen Pokalsieger ermittelten. Dabei standen sich in jeder Konkurrenz ( Männer A, B und C ) je vier Mannschaften nach dem Spielmodus " Jeder gegen jeden " gegenüber.

Der TTC Börde wurde Sieger in der B-Konkurrenz. Mit Sascha Kersten, Henning Wilckens und Christoph Schörnig standen am Ende drei Siege zu Buche. Im ersten Spiel gegen den VfB Ottersleben ( am Ende 4. ) mit Robert Akzinski, Dustin Schumann und Christoph Gerloff gelang ein 4 : 1. Weitere Siege gegen den Zweitplatzierten TSV Hadmersleben ( 4 : 1 ) und den SSV 80 Gardelegen ( 4 : 2 ) besiegelten den Cup-Gewinn.

Eintracht Diesdorf belegte im Feld der A-Mannschaften Rang drei vor dem HSV Medizin. Im direkten Duell setzten sich die Diesdorfer mit Christoph Peruth, Mathias Taetzsch und Christian Bochmann mit 4 : 3 gegen Michael Reif, André Futh und Thomas Langkau durch. Die Diesdorfer verloren danach gegen den späteren Sieger TuS Schwarz-Weiß Bismark mit 3 : 4 und den Zweitplatzierten TTC Wolmirstedt mit 2 : 4. Der HSV Medizin unterlag Bismark mit 3 : 4 und dem Gastgeber mit 1 : 4.

Bei den Kreispokalsiegern im C-Feld erreichte der USC einen guten dritten Platz. Mit Arne Neumann, Christian Wernicke, Bert Lemin, Allan Sotta und Henning Neu gelang nur ein Sieg beim 4 : 3 über den Post SV Stendal. Niederlagen gab es gegen den Vierten TuS Salzwedel 2 : 4 und den Sieger TSV Hadmersleben II beim 1 : 4.