A-Junioren
Staßfurt – SV Arminia 1 : 3

( umü ). Von Beginn an bestimmten die Buckauer gegen die sehr defensiv eingestellten Staßfurter das Spiel. Früh gelang Bach ( 13. ) nach einer schnell ausgeführten Ecke das 0 : 1. Staßfurt war nur durch Freistöße gefährlich, aus dem Spiel heraus gelang nicht viel. Arminia erspielte sich eine Vielzahl von klaren Möglichkeiten, die aber teilweise kläglich vergeben wurden. So hielt man Staßfurt im Spiel. Der Gastgeber kam durch einen direkt verwandelten Freistoß von Horstmann ( 62. ) zum Ausgleich. Danach drückten die Arminen, doch erst Bansemer ( 73. ) und erneut Bach ( 90. ) entschieden die Begegnung.

SV Arminia : Neubert, Baier, Schwabe, Stach, Tim Bansemer, Kliche ( 46. Uhe ), Zendin, Bach, Tom Bansemer ( 67. Kühnemann ), Hausmann ( 83. Wolter ), Fechtner ( 88. Kuthan ).

Wolfen – MSV Börde 6 : 1
( rzo ). Die Stadtfelder begannen zurückhaltend, leisteten sich in der Defensive zu viele Taktikund Konzentrationsfehler. So lag der MSV bereits nach 30 Minuten hoffnungslos mit 0 : 3 hinten. Erst als Zoll mit einem verwandelten Strafstoß den Anschluss erzielte, keimte bei den Stadtfeldern noch einmal Hoffnung. Diese zerbrach aber mit dem 4 : 1 bereits wieder kurz vor der Pause. Nach einer taktischen und mannschaftlichen Umstellung lief das Spiel für den MSV besser. Der Gast machte das Spiel, aber die Tore erzielten die Gastgeber.

MSV Börde : Lambrecht – Gröbel ( 46. Lüter ), Schüßler, Gröpler, Flöter, Wunderling, Zoll, Junge ( 46. Steigemann ), Meyer, Held, Oelze.

B-Junioren
1. FCM II – VfL Halle 1 : 0

( mka ). Im Spitzenspiel Erster gegen Vierter neutralisierten sich beide Teams über weite Strecken der ersten Halbzeit. Erst gegen Ende des ersten Durchganges gab es Chancen für Ladewig, Schulz und Hoppe. Bereits kurz nach dem Wiederanpfiff erzielte dann Ladewig ( 47. ) per Abstauber das Tor des Tages.

1. FCM II : Ganz – Wetzel, Volk, Schulz, Streißenberger ( 74. Gumbrecht ), Siegel, Saager, Ladewig, Terasa, Jentzsch ( 58. Koch ), Hoppe.

Piesteritz – MSV Börde 7 : 0

( khi ). Bereits zur Pause ( 0 : 4 ) war das Spiel gegen den MSV, der später Hartmann ( 74. ) und Spitzer ( 77. ) durch Feldverweise verlor, entschieden.

MSV Börde : Zernickel – Freitag, Weinhold, Spitzer, Hinrichsmeyer, Posselt, Rrustemi, Gropius, Unger, Lipowski ( 56. Bierstedt ), Hartmann.