Der 12. Norbycup des Norbertusgymnasiums war ein voller Erfolg. Der Veranstalter konnte sich erneut über gewachsenes Interesses für sein Hallenfußballturnier freuen : 14 Mannschaften, neue VIPLounge, und gespielt wurde mit der neuen Bande. Der 1. FCM gewann dabei erstmals den Norby-Cup.

Neue Neustadt. Die Mannschaft des 1. FC Magdeburg hat den Pokal des 12. Norby-Cups gewonnen. Der Jahrgang 97 des 1. FCM spielte attraktiven Fußball und schlug im Endspiel den Haldensleber SC souverän mit 5 : 1. Mit Enes Bytygy stellte die U 13 des Clubs, aktueller Hallenlandesmeister und Tabellenführer in der Landesliga, auch den Torschützenkönig des Turniers. Beachtlich, dass der Zweitplazierte dieses Turniers konditionell ohne Auswechselspieler " durchhielt ".

Der Gastgeber SC Norbertus startete hoffnungsvoll, besiegte sogar im Lokalderby den jüngeren Jahrgang 1998 des 1. FCM mit 2 : 1 und strauchelte unglücklich an der Tordifferenz. Im Spiel um Platz drei besiegte der 1. FCM ( Jahrgang 98 ) den MTV Wolfenbüttel sicher mit 4 : 2.

Bereits seit dem Jahr 2000 wird das D-Junioren-Turnier vom SC Norbertus im gleichnamigen Gymnasium veranstaltet. Insgesamt 14 Mannschaften aus verschiedenen Bundesländern kämpften in diesem Jahr um den Turniererfolg. Dank tatkräftiger Unterstützer des Vereins konnte das diesjährige Turnier mit einer Hallenbande stattfinden. Das brachte nicht nur den Spielern Spielwitz und Freude, auch konnten die Gäste des Turniers die Spiele von allen vier Seiten entspannt und hautnah verfolgen.

Viel Spaß bereitete den Zuschauern auch das erfrischende Einlagenspiel der kleinen Fußballer aus der benachbarten Grundschule St. Mechthild. Dieses kurzweilige, lautstarke Spiel zwischen den " Hasen " und " Eichhörnchen " endete unentschieden 2 : 2.