Magdeburg ( jbr / hma ). Nach dem Befreiungsschlag gegen den TSV Altenholz sind die SCM-Youngsters ( 13. Platz / 12 : 26 Punkte ) in der 2. Handball-Bundesliga Nord der Männer heute Abend beim HSV Hannover ( 12. / 18 : 22 ) gefordert. Die Gastgeber ließen zuletzt mit einigen beachtlichen Ergebnissen aufhorchen und konnten sich von den Abstiegsrängen entfernen.

Trotz des hohen 37 : 22-Hinspielerfolges, dem ersten Sieg für Neu-Trainer Christian Prokop überhaupt, ist die SCMZweite heute Abend ab 19. 30 Uhr im Lenny Soccio Ice & Event Center keineswegs als Favorit anzusehen, denn in eigener Halle ist der HSV um Spielmacher Milan Blagojevic und Rückraumkanonier Eryk Kaluzinski durchaus eine Macht, wie unter anderem das 36 : 30 über den VfL Bad Schwartau dokumentierte.

Dennoch gibt sich SCMCoach Prokop, für den das Spiel eine Reise in die Vergangenheit ist (" Ich hatte dort drei schöne und erfolgreiche Jahre ") kämpferisch : " Für uns geht es um zwei Punkte gegen den Abstieg. " Personell wird sich gegenüber dem Altenholz-Spiel nicht viel ändern, lediglich Linkaußen Steffen Coßbau wird für das Gladiatorsspiel am Sonntag gegen Hannover-Burgdorf geschont. Dennis Krause und Christoph Steinert sind dafür dabei.