Stadtfeld ( pbo ). Die BG Febro konnte ihren Aufwärtstrend in der Basketball-Regionalliga Nord der Herren nicht fortsetzten. Die 70 : 81 ( 37 : 44 ) -Niederlage vor knapp 300 Fans gegen den Oldenburger TB am Wochenende war aufgrund der eigenen Unzulänglichkeiten folgerichtig.

Eagles-Coach Michael Mai sparte nicht mit Kritik an seinem Team. Dieses hoffte wohl, auch das achte Heimspiel gegen den OTB unbeschadet zu überstehen, ohne letzte Intensität der Verteidigung und höchste Konzentration auf die OTBScharfschützen Olsen, Hopkins und Witte.

Die Adler trafen zu Beginn gut von der 6, 25-Meterlinie und führten nach jeweils zwei Dreiern von Ivanov und Harvey 14 : 10 ( 6. Minute ). Beim 21 : 16 ( 10. ) war die Welt noch in Ordnung, allein die vergebenen Würfe sollten sich noch rächen. Im zweiten Viertel tauten die Gäste auf. Hopkins, Witte und Olsen brachten den OTB mit 40 : 30 ( 17. ) in Führung. Ein Minischlussspurt der Eagles durch Simic und Harvey ( vergab allerdings noch zwei Freiwürfe ) brachte die Hausherren noch auf 37 : 44 zur Halbzeit heran. Nach einer 47 : 46-Führung ( 46. ) kam es allerdings zu einem Bruch und die Gäste konterten postwendend zum 49 : 53 ( 28. ). Simic verkürzte zum 53 : 54 ( 29 ). Beim 56 : 60 vor dem letzten Drittel hofften die BG-Fans noch.

Diese Hoffnung zerstob durch zwei Dreier der Gäste zum 56 : 66 ( 31. ), doch sorgte das 60 : 66 ( 33. ) noch einmal für Zuversicht bei den Elbestädtern. Erneut die Amerikaner Olsen und Hopkins spielten ihre individuelle Klasse gegen eine allerdings teilweise halbherzige Verteidigung aus und sorgten beim 62 : 75 ( 38. ) für die Entscheidung. Eine dann praktizierte Pressedeckung der Eagles zeigte keine Wirkung mehr, der verdiente Sieg des OTB war perfekt.

BG Febro : Markiewicz 8, Günter, John 11, Albrecht 2, Ivanov 13, Harvey 20, Backhaus, Glenetzky, Ahrens, Simic 9, van Rij 5, Alsen 2.