Magdeburg ( rsc ). Am 21. Spieltag der Fußball-Landesliga Nord werden Stand gestern Abend zwei der drei Magdeburger Mannschaften ihre Begegnungen austragen können. Da wären zum einen die Kicker des MSV Börde, die um 14 Uhr auf dem Kunstrasenplatz an der Harsdorfer Straße den Schönebecker SV empfangen. Zur gleichen Zeit ist der VfB Ottersleben beim Quedlinburger SV zu Gast, der die Begegnung auf einem " Hartplatz " austragen möchte.

Dagegen fällt die Partie der SG Handwerk bei der SG Eintracht Mechau aus. Die Bedingungen im heimischen Sportpark lassen kein Fußballspiel zum Bedauern der Mechauer zu. Diese weilten immerhin zur Vorbereitung eine Woche in der Türkei. Doch die Ergebnisse verwässern gegenwärtig durch das Untätigsein wieder.

Der MSV Börde, der am vergangenen Wochenende beim 2 : 2 gegen Germania Olvenstedt seinen ersten Freilufttest absolvierte, möchte gegen den Schönebecker SV seine zuletzt aufgestellte Serie von fünf Siegen in Folge fortsetzen. Zumal die Stadtfelder keine guten Erinnerungen an den 22. August 2009 haben. Da unterlagen sie im Hinspiel an der Schönebecker Barbarastraße glatt mit 1 : 5 Toren.

Fehlen werden den Stadtfeldern der letztmals gesperrte Birke, die verletzten Sommer und Mähnert, die im Urlaub weilenden Leonhardt und Retzler sowie der beruflich verhinderte Kelm. Fragezeichen stehen hinter dem Einsatz von Heise, Windelband, Lohse und Könning. " Da stellt sich die Mannschaft fast schon wieder von allein auf ", so Trainer Michael Heckelmann. " Wir wollen aber mit einem Sieg vernünftig starten und den Anschluss zum Spitzenreiter Staßfurt halten. "

Der VfB möchte auch in Quedlinburg bestehen und zumindest punkten. " Wir wollen unsere nun optimale Ausgangsposition gegen einen unmittelbaren Mitkonkurrenten im Abstiegskampf ausbauen ", erklärte Trainer Burkhard Knobbe, der bis auf den gelb-rot gesperrten Oliver Feldheim sein bestes Aufgebot zur Verfügung hat. Sollte das Spiel kurzfristig ausfallen, testet der VfB heute Abend ab 18. 30 Uhr zu Hause gegen Irxleben.