Zum nun schon zehnten Mal ehrte die Landeshauptstadt gestern Abend mit einem Festakt in der Johanniskirche erfolgreiche Sportler, Trainer, Übungsleiter und Funktionäre, die sich im Vorjahr mit ihren herausragenden Leistungen um die Sportstadt Magdeburg verdient gemacht haben.

Altstadt. " Die Erfolge von Magdeburger Sportlerinnen und Sportlern im Jahr 2009 können sich wieder sehen lassen ", blickte Oberbürgermeister Lutz Trümper in seiner Rede zurück. " 23 Weltmeistertitel, darunter zwei in den olympischen Disziplinen, vier Europameister, 79 Medaillengewinner bei Weltund Europameisterschaften, 78 Deutsche Meister sowie im Jugendbereich fünf Weltmeister, fünf Europameister und zahlreiche Siege und Platzierungen bei Deutschen Meisterschaften sind eine gute Bilanz. Damit haben Magdeburger Sportlerinnen und Sportler erneut für viele positive Schlagzeilen gesorgt. "

Mit der Ehrung von 368 Sportlerinnen und Sportlern, Trainern, Betreuern, Unterstützern und Mitstreitern wurde im nacholympischen Jahr 2009 ein neuer Rekord erreicht. " Das ist auch ein Zeichen dafür, dass die Sportlerinnen und Sportler unserer Stadt erneut sehr erfolgreich waren. Allein im vergangenen Jahr konnten Magdeburger Sportler 23 Weltmeistertitel im Spitzenund Breitensport für sich verbuchen – eine beeindruckende Bilanz ", führte das Stadtoberhaupt weiterhin aus. Der OB überreichte neben Ehrenabzeichen und Ehrenurkunden Medaillen aus 999 er Feinsilber an die Welt- und Europameister in den olympischen Disziplinen. Von denen fehlte unter anderem Kanurennfahrer Erik Leue, der seit Montag in Florida weilt.

Für musikalische Farbtupfer sorgte das Sax ‘ n-Anhalt-Orchester. Als Blumenmädchen fungierten Lea Sordon ( 8 ) und Neele Wiezer ( 7 ).