Magdeburg ( kk ). Die Bundesligaspieler der Wasserball Union Magdeburg ( WUM ) stehen am Sonnabend in Brandenburg vor einer lösbaren Aufgabe. Der Tabellenführer der B-Gruppe spielt da beim Sechsten, dem ASC Brandenburg. Während die Gastgeber erst zwei Pluspunkte auf ihrem Konto haben, konnten die Elbestädter bisher all ihre sechs Partien siegreich beenden. Das Heimspiel gegen die Havelstädter hatten die Magdeburger am 21. November sicher mit 19 : 9 gewonnen.

Da dürfte auch die Tatsache, dass der 18-jährige Dimitri Papadileris nach einer " Rolle " für diese Partie gesperrt ist, keine große Rolle spielen. Sonst sind alle in der Mannschaft einsetzbar – das heißt gesund.

" Wir gehen natürlich als Favorit in das Spiel, haben mit den Gastgebern zudem noch ein, Hühnchen zu rupfen’, denn in der vorigen Saison haben sie uns ja das Leben schwer gemacht ", so WUM-Manager Johannes Koch.