mann und Steffen Schulz ließen den TTC Börde zur Halbzeitmit 6 : 3 andenHausherren vorbeiziehen.

Doch anschließend unterlag auch Andreas Mühlfeld dem Spitzenspieler der Gastgeber, Thomas Englert, mit 0 : 3 und die Stahnsdorfer schöpften noch einmal Hoffnung. Aber Becker mit seinem ersten sowie Köhler und Schüttig mit ihren jeweils zweiten Siegen ließen nichts mehr anbrennen.

Im zweiten Spiel des Tages beim Tabellenschlusslicht Stahl Brandenburg hatten die Magdeburger dann relativ leichtes Spiel. Nachdem bereits alle drei Doppel zu Gunsten des TTC entschieden wurden, hatte der Gastgeber auch in den Einzeln nicht mehr viel zuzusetzen. So gelang den Elbestädtern ein klarer 9 : 0-Erfolg, womit sich das Team auf den sechsten Tabellenplatz vorschieben konnte.

Magdeburg. In der Tischtennis-Oberliga der Herren kehrte der TTC Börde mit vier Punkten im Gepäck von seiner Auswärts-Doppelaufgabe zurück. Beim Tabellennachbarn TSV Stahnsdorf gelang ein überraschend deutlicher 9 : 4-Erfolg. Überraschend deshalb, da die Magdeburger ohne ihre Nr. zwei, Jens Köhler, antreten mussten, während die Gastgeber in Bestbesetzung spielten.

Dabei war der Beginn für den TTC etwas holprig. Nur Andreas Mühlfeld und Richard Köhler konnten ihr Doppel gewinnen. Als dann auch noch Oliver Becker gegen Englert mit 0 : 3 den Kürzeren zog, lagen die Stadtfelder bereits mit 1 : 3 in Rückstand.

Aber fünf Siege in Folge durch Mühlfeld, Jonas Schüttig, Köhler, Erik Rei-