Lemsdorf ( heg ). Mit dem Sieg der C-Junioren des FC Hertha 03 Zehlendorf ging das diesjährige Heinz-Brauer-Gedenkturnier zu Ende. Durch die kurzfristige Absage des Lichterfelder FC spielten sechs Mannschaften im " Modus jeder gegen jeden " um den Turniersieg.

Dabei zeigten die Gäste aus der Bundeshauptstadt den Konkurrenten doch recht eindrucksvoll die Grenzen auf und gewannen das Turnier am Ende ungeschlagen. Auf den weiteren Plätzen folgten Titelverteidiger 1. FC Magdeburg, der MSV Börde, der Brandenburger SC Süd 05. Mit etwas Abstand waren dann die Mädels des Magdeburger FFC und das Team des gastgebenden MSV 90 Preussen, denen es im Spiel gegen den MFFC nicht gelang, eine 2 : 0-Führung in einen Sieg umzumünzen, so dass dieses Spiel am Ende mit einem 2 : 2-Unentschieden endete, die weiteren Platzierten.

Für die besten Einzelleistungen wurden Florentine Rudloff ( Magdeburger FFC ) in der Kategorie Bester Torwart und Leo Hinrichsmeyer ( MSV Börde ) in der Wertung des besten Spielers ausgezeichnet. Die Torjägerkanone sicherte sich Dennis Runge vom Turniersieger Hertha 03 Zehlendorf mit sechs erzielten Treffern.