Lemsdorf. Mit dem Burger BC konnte der Titelverteidiger des vergangenen Jahres erneut das Hallenfußballturnier der zweiten Herrenmannschaft des MSV 90 Preussen um den " Autohaus Schäfer Cup " gewinnen. Den beiden Vertretungen der Preussen-Zweiten und den A-Junioren des Gastgebers gelang es nicht, sich für die Halbfinalspiele zu qualifizieren, sie belegten am Ende die Plätze fünf und sechs vor dem TSV Niederndodeleben und dem Stegelitzer SV.

Im ersten Halbfinalspiel zwischen den beiden Stadtligisten FC Zukunft und Roter Stern Sudenburg hatten die Sterne nach einem 2 : 2 nach regulärer Spielzeit das bessere Ende im Strafstoßschießen für sich und zogen ins Endspiel ein. Auch in der zweiten Semifinalbegegnung musste nach einem 1 : 1 die Entscheidung vom Punkt fallen, wobei der Vorjahressieger Burger BC gegen den SSV Groß Santersleben das bessere Ende für sich hatte.

Im folgenden Strafstoßschießen um den dritten Platz setzte sich der FC Zukunft gegen den SSV mit 2 : 0 Toren durch.

Darauf folgte dann das Finale, das der Burger BC gegen Roter Stern mit 3 : 1 Toren für sich entscheiden konnte. Mit den Einzelauszeichnungen wurden Andreas Herbst ( FC Zukunft - bester Spieler ); Steven Peseke ( Burger BC - bester Torschütze ) und Tim Nahrstedt ( Burger BC - bester Torwart ) durch die Turnierleitung um Uli Reinhardt geehrt.