In der Landesklasse Nordwest der Seniorenkegler kommt es am heutigen letzten Hinrunden-Spieltag zum Prestigeduell zwischen dem ESV Lok und der SG Stahl Nord. Dabei sind die Rollen relativ klar verteilt. Der Gastgeber führt die Tabelle ungeschlagen an, Stahl ist derzeit Vorletzter. Lok-Chef Walter Matterne, früher selbst für die SG aktiv, gibt sich optimistisch : " Wir wollen unsere weiße Weste behalten, denke, dass wir Stahl besiegen können. " Gespielt werden kann an der Lingnerstraße auf alle Fälle.