Die letzten Ballwechsel in der Hinrunde der Tischtennis-Oberliga Ost sind geschlagen. Volksstimme-Mitarbeiter Werner Kotulla nahm das zum Anlass und stellte Frank Kuhnert, Präsident des TTC Börde, drei Fragen.

Volksstimme : Wie fällt Ihr Resümee aus ?

Frank Kuhnert : Der Verlauf der Herbstrunde stellen unserer Mannschaft ein gutes Zeugnis aus. Mit fünf Siege sowie je drei Unentschieden und Niederlagen, und Rang sieben haben wir den anvisierten Tabellenplatz in der Mitte der Staffel erreicht. Hervorheben möchte ich unsere Dominanz in den fünf Heimspielen, in denen wir ohne Niederlage blieben. Auch hinter unserer Auswärtsbilanz mit 5 : 7 Punkten stimmt uns sehr zuversichtlich, auch im dritten Oberligajahr den Klassenerhalt sichern zu können.

Volksstimme : Mit Andreas Mühlfeld haben Sie einem oberligaerfahrenen Spitzenspieler, mit Erik Reimann einem 15-jährigen Nachwuchsspieler das Vertrauen geschenkt und in Szene gesetzt. Hat sich das bewährt ?

Kuhnert : Ja, auf jeden Fall ist uns damit ein Glücksgriff gelungen. Das gilt vor allem für den Berliner Andreas Mühlfeld, der als Teamlaeder die junge Truppe anführt, Moral und Leistungswillen förderlich beeinflusst hat. In dieser kameradschaftlichen Atmosphäre hat unser Nesthäkchen Erik schnell Anschluss gewonnen und mit einer 8 : 8-Bilanz im unteren Paarkreuz bereits eine enorme Entwicklung vorzuweisen. Übrigens sind diese Fortschritte auch bei Jens Köhler im oberen Paarkreuz ablesbar.

Volksstimme : Bereits bis zum 15. Dezember muss auf der Grundlage der aktuellen Bilanzwerte-Regelung die Mannschaftsaufstellung für die Rückrunde eingereicht werden. Haben Sie schon die Idealbesetzung gefunden ?

Kuhnert : Da kann ich alle Fans beruhigen : Wir gehen mit einem guten Gefühl in die Rückrunde. Unsere Mannschaftsformation der Hinrunde hat sich als Idealbesetzung erwiesen und hat deshalb auch Bestand für die Rückserie. Also Andreas Mühlfeld und Jens Köhler im oberen Paarkreuz, Oliver Becker und Richard Köhler im mittleren Paarkreuz und Jonas Schüttig, Steffen Schulz und Erik Reimann im unteren Paarkreuz besitzen unser Vertrauen. Experimentieren mussten wir etwas länger im Doppel. Aber mit Mühlfeld / R. Köhler und Becker / Schüttig zeichnen sich stabilere Paare ab.