Stadtfeld ( jmü ). Im letzten Pflichtspiel des Jahres 2009 kam die zweite Mannschaft der Wasserball Union Magdeburg am vergangenen Wochenende zu einem klaren 12 : 3 ( 3 : 1, 0 : 0, 2 : 1, 7 : 1 ) -Erfolg im Sachsen-Anhalt-Derby über den SV Halle.

Im ersten Viertel trafen Daniel Bott, Marc Hellwig und Lukas Bauer recht sicher zur 3 : 1-Führung. Im zweiten Viertel dann aber wieder das alte Lied : Fehlende Konzentration und unpräzises Spiel brachten einer ansonsten überlegenen Magdeburger Mannschaft ein Viertelergebnis von 0 : 0 ein. Selbst ein Strafwurf von Lukas Bauer wurde vom Hallenser Torhüter abgewehrt.

Das dritte Viertel begann genau so wie das zweite endete : Torlos und langweilig. Die einen konnten, die anderen wollten nicht. Selbst Überzahlspiele der Magdeburger und ein Strafwurf von Christopher Bott brachten keine Treffer.

Das Spiel blieb genau 13 Minuten und 37 Sekunden effektiver Spielzeit ohne Tor, ehe Marco Hubbe mit seinem Tor zum 4 : 1 endlich für die Erlösung sorgte. Mit seinem zweiten Treffer erhöhte Christopher Bott dann auf 5 : 1. Doch Halle blieb noch dran, verkürzte auf 5 : 2.

Im letzten Viertel entdeckten die Elbestädter plötzlich das schnelle Schwimmen für sich. Die Hallenser waren nun völlig überfordert. Die jetzt auf einmal wie entfesselt spielenden Gastgeber legten los wie die Feuerwehr. Den Anfang machte Daniel Bott mit einer schönen Rückhand zum 6 : 2. Das 7 : 2 markierte Christian Bott nach schönem Zusammenspiel mit seinem Bruder. Nun trafen die Magdeburger auch in einer Überzahlsituation durch Hubbe zum 9 : 3.

Marc Hellwig, Bastian Müller mit einem verwandelten Strafstoß, und Youngster Maximilian Heide stellten schließlich das Endergebnis von 12 : 3 sicher.

WUM II : Klotzsch – Kupka, Bauer 1, Richter, Horn, Heide 1, Kaiser 1, D. Bott 2, Hubbe 2, Müller 1, C. Bott 2, Assmann, Hellwig 2.