Sudenburg. Am 12. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga der Frauen, dem ersten Spieltag der Rückrunde, empfängt der Aufsteiger und aktuelle Tabellensechste den gegenwärtigen Tabellenelften Holstein Kiel zum fälligen Punktspiel. Anstoß im Sudenburger Heinrich-Germer-Stadion ist am Sonntag bereits um 11 Uhr.

Mit einem 3 : 0-Erfolg am 1. Spieltag in Kiel startete der Magdeburger FFC am 20. September glänzend in eine erste Zweitligasaison. Zehn weitere Spieltage wurden seitdem absolviert. Mit nunmehr 15 Punkten aus vier Siegen und drei Remis bei vier Niederlagen hat sich der Neuling vorerst im Mittelfeld etabliert.

So ist es nur selbstverständlich, dass das Trainerteam Steffen Rau und Jens Schulze besonders für das letzte Spiel des Jahres die Zielsetzung ausgegeben hat, sich weitere drei Punkte um den Klassenerhalt zu sichern und den Fans einen Sieg zum Fest zu schenken.

Fraglich wird der Einsatz von Melanie Vogelhuber sein, die sich beim Spiel in Potsdam ( 1 : 1 ) eine Knöchelblessur zuzog und in dieser Woche nur eingeschränkt trainieren konnte. Ansonsten hat Trainer Rau wieder die Qual der Wahl, da alle anderen Spielerinnen auf ihren Einsatz brennen.

Kiels Trainer Guido Gehrke hat das Saisonziel nicht eindeutig definiert. " Wir wollen offensiven Fußball bieten ". Nach eigener Aussage ist es im Moment jedoch nur der Klassenerhalt. Sicher sind die bisher erkämpften sieben Punkte durch zwei Siege und ein Remis viel zu wenig. So reicht es derzeit nur für Platz elf der Tabelle. Doch dies ist kein Grund, die Norddeutschen zu unterschätzen. Auf der Habenseite der Kielerinnen steht immerhin ein 5 : 4-Erfolg beim 1. FC Lok Leipzig.