Neue Neustadt. Fußball-Landesliga-Neuling SG Handwerk konnte sich auch im ersten Rückrundenspiel der Saison 2008 / 09 nicht rehabilitieren und verlor erneut unglücklich drei Punkte. Bei frostigen ( -12 ° ) Temperaturen war zwar die SGH am 17. Spieltag der Landesliga daheim gegen den SV Stahl Thale die aktiviere Mannschaft, zeigte aber gerade im Abschluss eklatante Schwächen.

Koop brachte die Gäste nach sieben Minuten mit 1 : 0 in Front. Simon Weiß gelang der Ausgleichstreffer zum 1 : 1 ( 44. ). Im zweiten Abschnitt markierten Geuer ( 49. ), Koop ( 67. ) und Preuß ( 89. ) die Treffer für die Gäste. Matthias Francke ( 81. ) gelang nur die zwischenzeitliche Verkürzung zum 2 : 3.

Die SGH war in den ersten Minuten einfach noch nicht auf dem Platz, was Thale mit seiner ersten Chance durch Koop ( 8. ) aus Nahdistanz ausnutzte. Der Gastgeber fand bei schwierigen Bodenverhältnissen besser ins Spiel und erarbeitete sich ein optisches Übergewicht. Doch gute Möglichkeiten durch Weiß ( 16. ), Piele ( 20. ) und Welsch ( 20. ) wurden leichtfertig vergeben.

Kurz vor der Pause fiel dann doch noch der hochverdiente Ausgleich. Eine schöne Kombination zwischen Engelmann und Piele konnte Thale-Keeper Picek nur noch per Foul zunichte machen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Weiß sicher zum 1 : 1 ( 44. ).

Auch nach der Pause blieb die SGH die bessere Mannschaft, aber Thale machte die Tore. Ein unglücklich abgefälschter Schuss von Geuer landete zum Entsetzen aller völlig überraschend im Kasten von Norman Becker.

Die Neustädter reagierten mit wütenden Angriffen, die aber allesamt zu harmlos blieben. Die beste Chance zum Ausgleich vergab Engelmann ( 53. ) vom Punkt. Die Entscheidung im Spiel fiel in der 67. Minute, als alle Handwerker aufrückten und der immer gefährlich agierende Kopp fast unbedrängt einschieben konnte. Die nie brechende Moral der Handwerker wurde zwar nach einer Ecke von Engelmann durch Francke mit dem 2 : 3 belohnt. Doch war dies nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. Eine Minute vor dem Ende markierte Preuß den Endstand von 2 : 4.

SG Handwerk : Becker – Sohmann, Lindner, Marschke ( 57. Chlasta ), Hein ( 79. Bauer ), Hauer, Kaschlaw, Engelmann, Weiß, Piele, Welsch ( 46. Francke ).