Magdeburg. Ein Nikolausgeschenk der besonderen Art machten sich die " Youngsters " des SC Magdeburg II am Nikolaustag. Gegen den Bundesligaabsteiger HSG Nordhorn gewannen die Elbestädter in der 2. Handball-Bundesliga Nord der Männer mit 31 : 30 ( 16 : 17 ) und holten sich damit ihre ersten Auswärtspunkte der Saison.

Die von Trainer Christian Prokop taktisch hervorragend eingestellten Elbestädter überzeugten mit einer kämpferischen Leistung in allen Mannschaftsteilen und überstanden auch kleine Schwächeperioden hervorragend. Sebastian Munzert und Dennis Krause waren mit sieben Treffen die besten Schützen auf Magdeburger Seite. Maik Machulla war mit seinen 13 / 7 Toren erfolgreichster Akteur im Euregium von Nordhorn.

Von Beginn an zeigten sich die jungen Elbstädter hochmotiviert und kämpferisch. Mit einer beweglichen Abwehr machte man der HSG das Leben schwer. Dadurch fehlte Nordhorn immer wieder die Möglichkeit zum erfolgreichen Abschluss. Magdeburg blieb auch von einem 0 : 2-Rückstand unbeeindruckt und ging durch Nicolay Hauge erstmals in Führung ( 6 : 5, 11. ).

Danach entwickelte sich ein spannendes Spiel, in dem keines der Teams sich entscheidend absetzen konnte. Nach 21 Minuten holten sich die Nordhorner die Führung zurück. Es blieb weiter spannend, weil die " Youngsters " nicht aufgaben und auch variabler mit ihren Schützen waren. So ging es mit einem Spielstand von 17 : 16 in die Kabinen.

Nach der Pause übernahmen die Magdeburger die Regie. In der Abwehr wurden weiterhin die Räume eng gemacht. Auch die Rückraumspieler der HSG wurden unter Druck gesetzt. Magdeburg legte immer wieder vor, verpasste es aber mehrmals, sich einen kleinen Vorsprung herauszuspielen. Trotzdem spielte der SCM II seine Chancen geduldig heraus und nutzte sie dann. Über die Spielstände von 29 : 27 ( 56. ) und 30 : 30 ( 60. ) war es schließlich Munzert, der den Endstand markierte. Hauge unterband dann die schnelle Mitte, wurde dafür disqualifiziert. Trotzdem, der erste Auswärtssieg stand fest.

SCM II : Schulz, Quenstedt – Leskovec, Salzer 5, Coßbau 2, Hauge 5 / 3, Oswald 2, Krause 7, Munzert 7, Grohmann, Kupfer ( 3 ), Thoke, Flödl, Hüls.