Am 17. Spieltag der Fußball-Verbandsliga, dem ersten Rückrundenspieltag der Saison 2009 / 10, empfängt der Tabellensechste MSV 90 Preussen am Sonnabend den Aufsteiger Naumburger SV 05. Anstoß im Heinrich-Germer-Stadion ist wie im Dezember allgemein üblich um 13 Uhr.

Sudenburg. Zum Auftakt der Saison 2009 / 10 kehrten die Sudenburger mit einem 1 : 1 im Gepäck aus Naumburg zurück. Damals stellte Alexander Siemke noch in der ersten Hälfte nach dem Führungstreffer der Gastgeber durch einen verwandelten, umstrittenen Elfmeter den Endstand her.

Gegen den Drittletzten, der nur zwei Zähler Vorsprung auf einen Abstiegsrang hat, gehen die Preussen als klarer Favorit in die Begegnung. Alles andere als ein Sieg für die Sudenburger wäre von der Papierform her eine Überraschung. " Wir sind gegenwärtig gut drauf. Doch in Auswertung des HFC-Spieles müssen wir noch cleverer und abgezockter werden. Dieses sowohl in der Defensive als auch in der Offensive ", berichtet Preussen-Trainer Dirk Hannemann.

Gegen die Naumburger will die Hannemann-Elf ihre seit sechs Spielen andauernde Serie ohne Niederlage fortsetzen. Mit einem Sieg könnten sich die Sudenburger zudem nicht nur in der Spitzengruppe festsetzen, sondern auch der abendlichen Weihnachtsfeier (" Da haben sich die Jungs wohl einiges einfallen lassen ") einen freundlichen Rahmen geben. " Das wird aber nur funktionieren, wenn jeder seine ihm zugeordnete Marschroute einhält, wir uns also taktisch auf der Höhe erweisen ", appelliert der Trainer an seine junge Elf.

Personell muss Hannemann neben seinen langzeitverletzten Akteuren auf den nun gelb-rot gesperrten Kauffmann verzichten. " Ansonsten steht uns der Kader aus dem HFC-II-Spiel zur Verfügung.

Derweil wurde gestern Abend mit der Begegnung des BSV Ammendorf gegen Union Sandersdorf bereits ein Spiel dieses ersten Rückrundenspieltages abgesagt.