Magdeburg. Verletzungs- und berufsbedingt traten nur elf Spielerinnen die fünfstündige Busreise nach Stade an. Kein gutes Vorzeichen, zumal das Hinspiel im September auf Grund mangelnder Kondition klar mit 20 Toren Unterschied verloren wurde. Die kleine Reisegruppe des BSV, bei dem mit Kathrin Kluba und Kathi Nehring noch zwei Spielerinnen angeschlagen ins Spiel gingen, kämpfte um ein ordentliches Ergebnis, musste aber am Ende mit einer 19 : 34 ( 11 : 16)–Niederlage die Heimreise antreten.

Trotz der Verletzungssorgen gingen die Gäste mit viel Optimismus ins Spiel, konnten bis zum 3 : 2 ( 5. ) durch Juliane Krüger auch mithalten. Die folgenden fünf Minuten musste man allerdings Angst haben, dass die Magdeburgerinnen unter die Räder kommen. Durch schnelle Konter wurden Fehler und Fehlwürfe umgehend bestraft und Stade setzte sich auf 7 : 2 ( 10. ) ab.

Folgerichtig nahm Trainer Ziegler die Auszeit und appellierte, Ruhe und Übersicht zu bewahren. Dies setzten die " Spitfires " auch um und Nicole Richter konnte das 8 : 10 ( 18. ) erzielen. In den folgenden Minuten konnten die BSV-Damen durch tolle Paraden von Stefanie Krüger und gut vorgetragenen Angriffen den Abstand konstant halten. Stade nahm die Auszeit, ging konzentrierter zu Werke und erhöhte den Abstand bis zur Pause wieder auf 16 : 11.

Wie schon im Hinspiel hatten die Olvenstedterinnen nach dem Wiederanpfiff nicht mehr viel zuzusetzen. Kathrin Kluba war deutlich anzumerken, dass sie die Verletzung am rechten Daumen doch sehr behinderte. Trotzdem biss sie sich durch, kämpfte in der Deckung und versuchte im Angriff ihre Mitspielerinnen in Szene zu setzen.

Die Gastgeberinnen erhöhten den Druck und setzten sich mit schnellem Konterspiel weiter ab ( 21 : 13, 38. ). Nachdem Kathi Nehring dann eine zweifelhafte rote Karte erhielt, fehlten vor allem im Rückraum die Alternativen. In den letzten fünf Minuten war dann die Luft raus und Stade erzielte mit vier Toren in Folge den 34 : 19-Endstand. Erfolgreichste Werferin beim BSV war Juliane Krüger mit 9 / 5 Toren.

BSV 93 Magdeburg : S. Krüger, Guse – Thomas 1, Böthig 2, Kluba, Friedrich 2, Göbel, J. Krüger 9 / 5, Richter 1, Nehring 2, Pilgrim 2.