Seehausen / Magdeburg ( ded ). Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche haben die Oberliga-Handballerinnen des TuS 1860 Neustadt ein Auswärtsspiel in den Schlussminuten gedreht. Bei der SG Seehausen gelang ein knapper 30 : 28 ( 13 : 15 ) -Erfolg und gleichzeitig der dritte Sieg in Folge. Großen Anteil daran hatte die 19-jährige Maria Haberland, die mit acht Treffern erfolgreichste Werferin ihrer Mannschaft war. Mit 11 : 9 Punkten steht TuS nun im gesicherten Mittelfeld der Tabelle.

Dabei begann das Spiel denkbar schlecht für die Magdeburgerinnen. Nach 4 Minuten lagen sie mit 0 : 3 hinten. Zwar glich TuS durch Tore von Kietz, Haegebarth und Haberland zum 3 : 3 aus, doch Seehausen baute die Führung wieder auf 5 : 3 aus. Die Gäste hatten vor allem große Probleme in der Abwehr. Gegen die beste Torschützin der Oberliga, Bianca Braune, die in diesem Spiel wieder neunmal traf, fand man einfach keine Einstellung.

Bis zur 40. Spielminute veränderte sich am Spielverlauf nichts. Seehausen konnte seinen Vorsprung behaupten und beim 22 : 19 auf drei Treffer ausbauen. Den Startschuss für die TuS-Aufholjagd gab Sandy Kietz, die zweimal aus dem Rückraum traf. Nachdem Haberland zum 23 : 23 ausglich, gelang Jessica Kirsten mit dem 23 : 24 die erste Führung für die Gäste. Danach führte die SG wieder mit 25 : 24, doch unterliefen den Altmärkerinnen in der Schlussphase gravierende Fehler. Nachdem Thürmann zum 28 : 28 ausgleichen konnte, blieb es Haberland vorbehalten, für die Vorentscheidung zu sorgen. Der Youngster fing einen Pass ab und traf per Konter zum 28 : 29. Helbig besorgte den 28 : 30-Endstand, nachdem die SG einen Siebenmeter vegab.

TuS : Kuhnert, Ebeling – Helbig 2, Haberland 8, S. Kietz 5 / 1, Haegebarth 3, Kirsten 4 / 2, Jura 1, Schulz 2, Thürmann 5, Kersten.