Magdeburg ( jmü ). Am 2. Spieltag der 2. Wasserball-Bundesliga Ost gelang der zweiten Mannschaft der Wasserball Union Magdeburg beim SV Zwickau 04 mit 10 : 6 ( 2 : 1, 4 : 2, 2 : 1, 2 : 2 ) der erste Auswärtssieg. Dabei ging die taktische Marschroute voll auf. Die Gäste konnten selbst in der kleinen Zwickauer Halle ihre Konter schwimmen. Die Heimmannschaft, die sicher noch müde vom Spiel am Vorabend gegen den Aufsteiger aus Schöneberg war, hatte dem Angriffselan der Elbestädter nichts entgegen zu setzen.

Drei Spielviertel endeten mit 2 : 1, 4 : 2 und 2 : 1 zu Gunsten der Magdeburger. Lediglich das letzte Viertel, als die Gäste sich schon auf die Heimfahrt vorbereiteten, endete mit 2 : 2 ausgeglichen.

Letztendlich machte es den Magdeburgern nichts aus, dass für sie bereits um 5 Uhr in der Früh die Nacht zu Ende war und sie eine dreistündige Anfahrt in den Knochen hatten.

Trotz aller Freude ist dieser Auswärtserfolg aber bereits Schnee von gestern. In der laufenden Woche heißt es sich im Training erneut zu quälen und sich mit aller Konzentration auf das nächste schwere Auswärtsspiel in Plauen vorzubereiten. Bleibt zu hoffen, dass die Mannschaft weiter mit ihren Aufgaben wächst und das schwere Restprogramm im laufenden Jahr erfolgreich absolviert.

WUM II : Klotzsch, Kupka, Lucas Bauer 3, Richter, 1, Horn, Heide 1, Bott 1, Hubbe, Müller, Haack, Assmann, Hellwig 4.