Sudenburg. Am 10. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga der Frauen empfängt Aufsteiger Magdeburger FFC am Sonntag im Heinrich-Germer-Stadion den Tabellendritten SV Victoria Gersten. Anstoß im vorletzten Heimspiel des MFFC in der Hinrunde ist bereits um 11 Uhr.

Drei Tabellenplätze und zwei Punkte Rückstand auf den Kontrahenten hat der gastgebende Neuling vor dem Spiel. Da Trainer Steffen Rau im Urlaub weilt, wird Co-Trainer Jens Schulze am Sonntag das alleinige Sagen haben und kann, bis auf die beruflich verhinderte Nadine Elsner, auf alle Spielerinnen des engeren Kaders der ersten Mannschaft zurückgreifen.

Obwohl die Magdeburgerinnen in der Partie gegen den routinierten Gast aus Gersten Außenseiter sind, " rechnet " sich Co-Trainer Schulze schon einen Punktgewinn aus. Gersten gehört seit Gründung der zweiten Liga dieser Spielklasse an. In den vorangegangenen drei Spielserien wurden die Mannschaft jeweils Neunter.

Für die laufende Saison hat das Team von Trainerin Maria Reisinger jedoch höhere Ziele : Derzeit gehören mit Martina Fennen ( 8 Tore ) und Vanessa Rohling ( 7 Tore ) gleich zwei Spielerinnen zu den sechs besten Torschützinnen der Ligastaffel Nord.