Magdeburg. Nach der knapp zweiwöchigen Pause geht auch für den MSV Börde am Sonnabend die Saison in der Fußball-Landesliga Nord mit dem 14. Spieltag weiter. Ab 14 Uhr sind die Stadtfelder beim Aufsteiger FSV Nienburg im Salzlandkreis zu Gast.

Das Aufatmen bei MSVCoach Michael Heckelmann war gestern am Telefon deutlich zu hören. Immerhin kehrten mit Jens Angerstein und Martin Sommer zwei Langzeitverletzte wieder in den Trainingsstamm zurück. Beide werden auch am Sonnabend mit von der Partie sein. Ebenfalls mit dabei ist der zuletzt gelbgesperrte Philipp Heise. Da am Samstag auch der gegenwärtig zu einem Praktikum in Rostock weilende Heiko Kelm zur Mannschaft gehört, hat Heckelmann wenigstens einige Alternativen im Kader.

" Nienburg ist für uns eine völlige Unbekannte. Trotzdem wollen wir auswärts gewinnen, ohne den Kontrahenten zu unterschätzen ", so Heckelmann. Allerdings ergänzt der Coach : " Ich weiß aber, dass wir nur dann eine Chance haben, wenn wir kämpferisch und läuferisch voll gegen halten können. Sollte uns die gelingen, dann werden wir auch gewinnen, da wir die besseren Fußballer in unseren Reihen haben. "