Magdeburg. Auch im dritten Vergleich gegen Boxring Eintracht Berlin zog die Boxstaffel des 1. BC Magdeburg den Kürzeren, verlor am Wochenende in der Bundeshauptstadt vor über 300 Zuschauern im Hellersdorfer Einkaufszentrum Helle-Mitte mit 5 : 15. Zuvor unterlagen die Magdeburger bereits mit 12 : 13 ( 2008 ) und 3 : 17 ( Januar 2009 ).

Während man den Berlinern im Nachwuchsbereich nicht das Wasser reichen konnte, zogen sich die Männer des BCM noch relativ achtbar aus der Affäre.

Nichts zu bestellen hatte bei den Schülern ( 32 kg ) Toni Klatt, der gegen Gino Knochenhauer bereits in Runde eins durch RSC unterlag. Schon etwas besser sah es für Eicke Laurenz ( 57 kg ) aus. Er unterlag Vladislaw Gurski nach Punkten.

Bei den Junioren hatten die Magdeburger Adam Besnik ( 54 kg ) und Denny Gambarov ( 57 kg ) gegen Slava Listkov und Timur Dzaborov ebenfalls nach Punkten das Nachsehen.

In der Gewichtsklasse bis 75 kg in der Jugend-Altersklasse lieferten sich Philipp Reihs und der Berliner Ewgeni Engelowski über vier mal zwei Minuten eine leistungsstarke Partie. Mit dem Remis war der Berliner schließlich noch gut bedient. Im eigentlich über vier Runden angesetzten Kampf in der Gewichtsklasse bis 91 kg konnte BCM-Boxer Dejuar El-Scheich gegen Ibrahim El-Asmar nur drei Runden mithalten, dann stand der RSC-Sieg des Berliners fest.

RSC in der zweiten Runde lautete das Urteil auch im Männerkampf in der Gewichtsklasse bis 81 kg. Dabei setzte sich Florian Trümmer gegen den Berliner Björn Woller durch. Ebenfalls zwei Punkte für das Konto des 1. BCM steuerte Erik Bloch in der Männerklasse bis 75 kg bei. Er gewann gegen den Berliner Kevin Grischau ebenfalls durch RSC.

Dagegen konnten die beiden BCM-Schwergewichtler Denny Nuthmann ( bis 91 kg ) und Andreas Gelsdorf ( über 91 kg ) durch ihre Punkt- bzw. RSCNiederlage gegen Agron Sinanaj und Claude Behrendt nichts mehr für das Punktekonto der Magdeburger leisten.