Weißenfels / Magdeburg ( str ). Wegen zeitlicher Überschneidungen zwischen dem vom BVSA angesetzten Landespokalspiel der BG Febro in Weißenfels und der Regionalligapartie in Bremen schickte Chefcoach Michael Mai die Reserve zum Pokalspiel in den Süden.

Diese gewann mit 77 : 71 ( 39 : 34 ). Bereits vor drei Wochen hatten die BG-Youngster das Oberligaduell gewonnen. Das Pokalspiel stand jedoch unter keinem guten Vorzeichen, fehlten mit Schilling, Lücke, Medau und Neumann doch gleich vier Spieler. Unterstützt wurde das Team dafür durch Ante Karoglan, der sonst in der vierten Mannschaft spielt. " Ante trainiert seit dem Frühjahr mit der Oberliga und sollte so auch mal die Früchte seiner Arbeit genießen können ", äußerte sich Coach Stefan Richter zum Einsatz von Karoglan.

Das Spiel begann für die Gäste nicht gut. Verpasste Zuständigkeiten in der Verteidigung ließen Einheit Weißenfels schnell mit 8 : 1 in Führung gehen, dabei verwarfen die Magdeburger drei von vier Freiwürfen in den ersten drei Minuten. Das erste Viertel ging folgerichtig mit 17 : 23 verloren. Diesem Rückstand liefen die Gäste bis kurz vor der Pause hinterher. Erst als Patrick Reindl ( 13 Punkte ) und Stefan Ahrens ( 27 Punkte, 6 Rebounds, 3 Blocks ) 10 Punkte in den letzten zwei Minuten der ersten Hälfte erzielten und auf der anderen Seite keine Punkte zuließen, drehte sich das Ergebnis zum 34 : 39-Halbzeitstand.

Das 3. Viertel verlief ausgeglichen und die Weißenfelser kämpften sich zurück ( 57 : 56, 30. Minute ). Im Schlussviertel passierte lange nichts, erst in der 35. Minute konnten Marcel Fust ( 8 Punkte, 2 Rebounds ) und Dominic Zydorek ( 8 Punkte, 4 Rebound, 3 Assists ) die Führung auf neun Punkte ( 69 : 60 ) ausbauen. Früh begannen die Gastgeber, die Uhr durch taktische Fouls zu stoppen. Vier von sechs Freiwürfe von Ahrens und Zydorek reichten aber Ende für den 77 : 71 Sieg der BG-Youngster in Weißenfels und damit zum Einzug ins Viertelfinale des BVSALandespokals.

Die nächste Runde wird in der Halbzeit des Regionalligaspiels der BG Febro gegen Göttingen am kommenden Freitag ab 20 Uhr in der Hermann-Gieseler-Halle ausgelost. Im Lostopf befinden sich noch BG BSW Sixers, MTV Wittenberg, Justabs Halle, BSV Ammendorf, Hallescher SC 96, Aschersleben Tigers und die BG Febro Magdeburg.

BG Febro II : Ahrens 27, Fronzeck, Fust 8, Williams, Maue 10, Reindl 13, Münsinger 11, Karoglan, Zydorek 8.