Nachdem am vergangenen Wochenende Aufgaben in den Pokal-Wettbewerben zu erfüllen waren, steht am morgigen Sonnabend für die Mannschaften in der Fußball-Landesklasse, Staffel 2, der 9. Spieltag an. Und dabei kommt es in Irxleben zum Topspiel, wenn der gastgebende Spitzenreiter den Tabellenzweiten SV Fortuna empfängt. Anstoß im dortigen Wildpark ist um 15 Uhr.

Magdeburg. Des Weiteren bietet dieser Spieltag ein interessantes Derby zweier Mannschaften aus dem Tabellen-Mittelfeld. Ab 13 Uhr gastiert der SV Arminia ( 9. ) bei der zweiten Mannschaft des MSV 90 Preussen ( 7. ) im Sportkomplex Bodestraße. Alle anderen Partien werden ebenfalls um 15 Uhr angepfiffen.

Gute 80 Minuten war am vergangenen Sonnabend die Welt für Preussen II-Coach Andreas Sonnenberg im Landespokal-Spiel gegen den FSV Bennstedt in Ordnung. Doch die 1 : 0-Führung reichte nicht und die Lemsdorfer flogen in der Verlängerung noch mit 2 : 4 aus dem Wettbewerb. Zudem sah Tobias Ginter noch die Rote Karte und wird somit auch im Liga-Spielbetrieb nicht zur Verfügung stehen.

Doch weitere Personalprobleme belasten Sonnenberg : " Antonio Hitzing hat sich im Pokalspiel einen dreifachen Handbruch zugezogen. Und auch Christoph Mucke wird wegen einer Schulterverletzung einige Wochen fehlen. Des Weiteren müssen arbeitsbedingt Morten Dobberahn und Thomas Walzak sowie Dirk Bergholz wegen Krankheit passen. Nur gut, dass die erste Mannschaft spielfrei ist. "

Somit kann der Preussen-Coach zumindest auf Patrick Podehl und Marcus Rasche zählen. " Wir stehen vor einem schweren November-Programm mit Partien gegen Spitzenteams. Davor sollen so viele Zähler wie möglich geholt werden. Also zählt nur ein Sieg. "

Kontrahent SV Arminia möchte jedoch ebenfalls die drei Punkte für sich einfahren. Auswärts gelang der Mannschaft von Trainer Frank Cebulla in vier Spielen noch kein Punktgewinn. " Wir wollen den Bock in Lemsdorf umstoßen, auch wenn wir wissen, dass wir vor einem schweren Spiel stehen ", gibt Cebulla zu. Mit dem verletzten Dieter Uhlemann sowie dem arbeitsbedingt abwesenden Markus Klivinyi stehen wichtige Kräfte nicht zur Verfügung. " Zum Glück konnten wir im Stadtpokal ein wenig experimentieren und anderen angeschlagenen Spielern Zeit zur Erholung geben. Vielleicht reicht es für Steven Liesegang und Eike Fritzsche, um wieder fit zu werden. Unsere Zielstellung bleiben drei Punkte ", gibt sich Cebulla kämpferisch.

Es bedarf schon eines hohen Sieges des SV Fortuna, um im Spitzenspiel am Tabellenführer SV Irxleben vorbeizuziehen. Derzeit trennen drei Punkte und sieben Tore die beiden Top-Teams der Liga. Doch Fortuna-Coach André Hoof wäre wohl schon mit einem Remis zufrieden, um den Punkteabstand nicht noch größer werden zu lassen. Bei der Generalprobe im Stadtpokal taten sich die Fortunen beim Stadtligisten Germania Olvenstedt II schwer. Es gelang ein knapper 4 : 3-Sieg nach Verlängerung. So bleibt also viel Luft nach oben. Eine Top-Leistung gilt es abzurufen, denn die Irxleber stehen noch ohne jeden Verlustpunkt da.

Eine auf dem Papier einfache Aufgabe erwartet Germania Olvenstedt ( 5. ). Gegen das Tabellenschlusslicht TSV Völpke II sind drei Punkte für die Volkmar-Elf fast schon Pflicht.

Auswärtshürden gilt es für die restlichen Teams aus der Landeshauptstadt zu nehmen. Der TuS 1860 Neustadt ( 8. ) muss zum Tabellendreizehnten nach Heyrothsberge reisen. Die Börde-Reserve ( 12. ) tritt in Klein Wanzleben ( 4. ) an, während der Polizei-SV, derzeit auf dem 15. Rang, nach Wulferstedt ( 11. ) fahren muss.