Magdeburg. Der VfB Ottersleben war am Wochenende in der Tischtennis-Bezirksliga, Staffel Salzwedel / Stendal, gleich zweimal aktiv. Zum einen verlor er im Lokalderby gegen Eintracht Diesdorf II mit 5 : 9, siegte zum anderen einen Tag später beim Aufsteiger SV Concordia Rogätz II deutlich mit 9 : 1

VfB Ottersleben : Wege 2 ; Akzinski 1 ; Gerloff 1 ; Starke 1 ; Hartwig ; Ersatz Masannek.

Eintracht Diesdorf II : U. Peruth 0, 5 ; Kottke 1, 5 ; Knobloch 1, 5 ; Kapst 1, 5 ; Neumann 2, 5 ; Jö. Hildebrandt 1, 5.

VfB Ottersleben in Rogätz : Wege 2 ; Akzinski 1, 5 ; Gerloff 1, 5 ; Starke 1, 5 ; Hartwig 1, 5 ; Ersatz Pfeifer 1.

Dem TTC Handwerk gelang mit einem knappen 9 : 7-Erfolg beim Aufsteiger SSV 80 Gardelegen der erhoffte Befreiungsschlag. In einem spannenden Spiel mussten die Neustädter wieder auf ihre Nummer eins, Jordan, verzichten.

TTC Handwerk : Julius 0, 5 ; Poppe ; Schwerin 3 ; Knauft 2 ; Kurths 1, 5 ; Ersatz Bauerfeind 2, 5.

Tabellenführer TTC Börde IV ließ nichts anbrennen und bezwang den SSV Eichenbarleben / Ochtmersleben deutlich mit 9 : 1. Die Gäste hatten kaum eine Chance gegen den ungeschlagenen Tabellenführer.

TTC Börde IV : Wennrich 2, 5 ; K. Bauske 0, 5 ; J. Glistau 1, 5 ; G. Glistau 1, 5 Hofmann 1, 5 Thüm 0, 5 E. Glistau 1.

In der Bezirksliga-Staffel Börde / Magdeburg gelang der fünften Mannschaft des TTC Börde im fünften Spiel der fünfte Sieg. Die Stadtfelder schlugen den TTC Gröningen glatt mit 9 : 0 und ließen den Gästen nicht den Hauch einer Chance.

TTC Börde V : Wilckens 1, 5 ; Kersten 1, 5 ; Edel