Magdeburg ( bpl / rsc ). Kürzlich fand in Berlin das Bundesfinale im Schulsportwettbewerb " Jugend trainiert für Olympia " im Fußball statt. Die Sportschulen aus Magdeburg waren mit der höchstmöglichen Anzahl von vier Mannschaften dabei, hatten sie doch im Landesfinale die Sportschulen aus Halle hinter sich gelassen. Die Mädchen erreichten in den Wettkampfklassen III ( Jahrgang 95 / 96 ) den vierten Platz und in der WK II ( Jahrgang 93 / 94 ) den siebten Platz ( Volksstimme berichtete ).

Bei den Jungen konnte man noch erfolgreicher abschneiden. Der Jahrgang 95 / 96 der Eliteschule des Fußballs besiegte in der Gruppenphase den Vertreter Nordrhein / Westfalens mit 3 : 0 sowie den Vertreter Sachsens mit 5 : 1. Nach einem 2 : 2 gegen Rheinland / Pfalz stand der Gruppensieg fest. Im Viertelfinale unterlagen die Magdeburger aber der Sportschule aus Jena deutlich mit 1 : 4. Im weiteren Tunierverlauf gelangen dann der U 15 des 1. FC Magdeburg zwei weitere Siege gegen Mecklenburg-Vorpommern ( 1 : 0 ) und Berlin ( 6 : 5 n. E. ), so dass die Mannschaft am Ende einen guten fünften Platz belegte.

WK III ( C-Junioren ) : Cichos – Helmholtz, Wersig, Knechtel, Schmidt, Schaarschmidt, Renning, Niemeyer, Gescke, Bolte, Kagelmann, Jordanov, Kirschner, Schröter, Streißenberger.

In der Wettkampfklasse II gelang es der B-Jugend unserer Eliteschule, deren Spieler ebenfalls ausnahmslos dem 1. FC Magdeburg angehören, gar bis ins Finale vorzudringen. Zunächst gelang in der Vorrunde ein 1 : 0 über Mecklenburg-Vorpommern. Trotz eines 0 : 0 gegen Schleswig-Holstein und einer 0 : 1-Niederlage gegen Bremen zog die Mannschaft in das Viertelfi nale ein.

Auf dem weiteren Weg in das Finale hatte die hiesige Auswahl neben dem Können auch etwas Glück auf ihrer Seite. Jeweils im Elfmeterschießen wiesen die Magdeburger zunächst Brandenburg ( Energie Cottbus ) und dann Nordrhein-Westfalen ( FC Schalke 04 ) mit 5 : 4 bzw. 4 : 3 in die Knie.

Im Finale traf die Mannschaft dann auf das Sportgymnasium aus Erfurt. Dabei erwischten hier die Magdeburger nicht ihren besten Tag und unterlagen den Thüringern glatt mit 0 : 5.

Die guten Ergebnisse zeigen, dass der Magdeburger Nachwuchsfußball auf einem guten Weg ist, was nicht zuletzt Ergebnis der guten Zusammenarbeit zwischen Schule, Verein und Verband ist.

WK II ( B-Junioren ) : Schuhmann – Blume, Falk, Henke, Dethlefsen, Butzen, Senf, Wolschke, Ramcke, Hofmann, Schwanitz, Siegel, Vogt, Redlich, Weber,