Magdeburg ( rsc ). Während bei den Männern am Wochenende im Fußball-Stadtpokal erst das Achtelfinale zur Austragung kommt, geht es in den beiden Pokalwettbewerben der Alten Herren und des Kleinfeldbereiches bereits um den Einzug in die jeweiligen Semifi nals.

Bei den Alten Herren eröffnen der Fermersleber SV und Union Heyrothsberge ab 10 Uhr auf dem Platz der Freundschaft das Viertelfinale. Der Ausgang dabei scheint offen. Ausschlaggebend wird die Tagesform und Zusammensetzung des Kaders sein.

Eine halbe Stunde später empfangen die Preussen an der Bodestraße den SV Fortuna. Obwohl die Mannen vom Schöppensteg in der Vergangenheit bereits für mehrere Überraschungen sorgten, liegt die Favoritenrolle eindeutig beim Gastgeber.

Um 11. 30 Uhr schließt sich das Spiel des Polizei-SV gegen den Titelverteidiger MSV Börde an. Nachdem mehrere Rotten Wildschweine am vergangenen Wochenende auch den zweiten Rasenplatz des PSV unbespielbar machten, wurde das Spiel, Dank der uneigennützigen Unterstützung des in Sachen " Wildschwein " früher ebenfalls geschädigten SSV Germania, auf den Sportplatz Friedensweiler verlegt.

Den Abschluss bildet ab 14 Uhr das Neustadtderby zwischen Gastgeber TuS 1860 Neustadt und der SG Handwerk.

Im Kleinfeldbereich steht Titelverteidiger Post SV ab 9 Uhr bei den Preussen vor einer sehr schweren Aufgabe. Während der Ausgang der Spiele MSV Börde gegen Fermersleben und Arminia III gegen Nedlitz offen erscheint, ist der SV Arminia gegen Fortuna II klarer Favorit.