Magdeburg Im Tischtennis-Nachwuchsbereich waren Eintracht Diesdorf ( Schüler A und C ) und der TTC Handwerk ( Jugend / Schüler B ) kürzlich würdige Gastgeber für die diesjährigen Stadtmeisterschaften. Immerhin 72 Aktive aus sechs Magdeburger Vereinen sorgten für eine deutliche Steigerung der Teilnehmerzahlen im Vergleich zum Vorjahr.

Bei den A-Schülern gingen 21 Teilnehmer an den Start. Die favorisierten Spieler schafften den Sprung ins Finale. Dabei setzte sich überraschend Ole Herbst ( Eintracht Diesdorf ) gegen seinen ehemaligen Vereinskameraden Martin Morenz ( TTC Handwerk ) durch. Über Rang drei freuten sich Robert Witte ( Diesdorf ) und André Bünger ( TTC Börde ). Im Doppel dominierten Ole Herbst / Robert Witte ( Diesdorf ) und gewannen gegen Tom Lentge / Sebastian Edel ( HSV Medizin ) verdient den Titel. Auf den Bronzerängen landeten die Diesdorfer Paarung Christian Haensch / Lukas Landesi sowie das Bördedoppel Dominik Moldt / André Bünger. Die Konkurrenz der Schülerinnen A fiel mangels Beteiligung aus.

Bei den C-Schülern siegte Jan Felix Malter ( VfB Ottersleben ) im Finale gegen Bennet Pohl ( Börde ) und holte sich den Meistertitel. Auf dritten Plätzen landeten Max Oetting ( Medizin ) und Thabo Sosna ( VfB ). Im Doppel gewannen die Geschwister Nina und Bennet Pohl ( Börde ) das Finale gegen Tim Holzki / Thabo Sosna ( VfB ). Die dritten Plätze erreichten die Medizin-Doppel Danny Fischer / Max Oetting und Max Rascher / Joshua Schnelle.

Bei den B-Schülern setzte sich überraschend Sebastian Edel ( Medizin ) in einem sehenswerten Endspiel mit 3 : 1 gegen Ole Herbst ( Diesdorf ) durch und verwies ihn und die Spieler Lukas Landesi ( Diesdorf ) und Robert Richter ( Handwerk ) auf die Plätze. In der Doppelkonkurrenz erwiesen sich die Diesdorfer O. Herbst / Christian Haensch als bestes Doppel und besiegten das Duo L. Landesi / R. Richter ( Diesdorf / Handwerk ) mit 3 : 1. Ohne Gegnerin konnte bei den BSchülerinnen Nina Pohl ( Börde ) den Stadtmeistertitel bejubeln.

In einem spannenden Fünf-Satz-Spiel bei den Jungen bezwang Christian Hellmuth ( Handwerk ) trotz 0 : 2-Satzrückstandes den Mediziner Maximilian Wilms noch mit 3 : 2. Die beiden dritten Plätze gingen an Alexander Laube ( Medizin ) und Kevin Kurths ( Handwerk ).

Seinen zweiten Titel errang dann Christian Hellmuth an der Seite seines Vereinskameraden Kevin Kurths ( Handwerk ) im Doppel dieser Altersklasse. Sie besiegten in einem spannenden Spiel das Duo Perry Lukaszczyk / Maximilian Wilms ( Medizin ) mit 3 : 2. Die dritten Plätze gingen an Alexander Laube / Kevin Zocher ( Medizin / VfB ) und Philipp Bischoff / Robin Stock ( Handwerk ). Als einziges startendes Mädchen in dieser Altersklasse wurde Karoline Althaus Siegerin.