Altstadt ( amu ). Am vergangenen Samstag unterlagen die Frauen des USC Magdeburg in eigener Halle dem derzeitigen Tabellenführer der Volleyball-Regionalliga Nordost, dem SC Potsdam II, klar mit 1 : 3 Sätzen ( -17, -21, 21, -16 ).

Gleich zu Beginn spielten die Potsdamerinnen ihre Überlegenheit aus, gingen im ersten Satz mit 5 : 1 in Führung. Dieser jagten die USC-Damen bis zum 17 : 18 hinterher, konnten jedoch in der Endphase den harten Sprungaufschlägen nichts entgegensetzen ( 17 : 25 ). Im zweiten Satz wurde die Annahme stabiler, so dass das schnelle Kombinationsspiel den Gegner unter Druck setzte. Aber wieder fehlte es in der Schlussphase an Durchsetzungsvermögen ( 21 : 25 ).

Mit starken Angriffs- und Blockaktionen glänzten dann die Magdeburgerinnen im dritten Satz. Die Aufschlagserie von Catharina Zich brachte die verdiente Führung. Beim Stand von 21 : 17 verletzte sich Mittelangreiferin Anika Bensch und wurde gegen die Außenangreiferin Katharina Lohfink ausgewechselt, was dem Satzausgang für den USC aber keinen Abbruch tat ( 25 : 21 ).

Der Verlust einer Stammspielerin wurde zu Beginn des fünften Satzes deutlich. Das Resultat – ein 0 : 6-Rückstand. Kleine Abstimmungsfehler und die Unkonzentriertheit im Aufschlag kamen dann dem starken Gegner zu Gute, der den Satz mit 25 : 16 gewann.

Trotz der Niederlage zeigte sich USC-Trainer Matthias Waldschik mit der Leistung seines Teams zufrieden : " Es war eine deutliche Leistungssteigerung der Mannschaft gegenüber dem vorangegangenen Spiel zu sehen. "

USC : Bechmann, Bensch, Bürger, Flach, Gruhne, Lohfink, Mutzeck, Zich, Zschiesche.