Stadtfeld ( mun ). Am vergangenen Samstag unterlag Aufsteiger Post SV dem Lokalrivalen BSV 93 II in der Handball-Verbandsliga der Männer 32 : 33 ( 16 : 16 ).

In einer von beiden Seiten nervös geführten Anfangsphase konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen. Dennoch erspielten sich die Hausherren in der 12. Minute eine 6 : 5-Führung. Im Anschluss nutzten die Gäste die vielen Fehler der Postler in Deckung und Angriff, um sich einen Vorsprung von zwei Toren zu erarbeiten. Beim Zwischenstand von 16 : 16 wechselten beide Teams die Seiten.

Einen Start nach Maß erwischten die Stadtfelder nach dem Wiederanpfiff, gingen mit drei Toren in Führung. Danach verlor der Post SV dann aber seine spielerische Linie, so dass sich die Olvenstedter ihrerseits auf 29 : 27 absetzten.

Zu viele Einzelaktionen und die stetig größer werdenden Löcher in der Deckung nutzte der BSV überlegen aus und gewann am Ende verdient mit 33 : 32. Während sich die Gäste mit 4 : 4 Punkten über einen gelungenen Saisonstart freuen können, gilt es für die Stadtfelder, am kommenden Sonntag in Thale zu punkten, um nicht schon nach fünf Spieltagen im Tabellenkeller fest zu sitzen.

Post SV : Schiemann, Scheibe – Köllner 3, Jordan 4, Eschholz 1, Röwer 2, Fehn 1, Meister 6 / 3, Seel, Parthey 1, Zunkel, Krause 3, Dehnhardt 5, Sülflow 6.

BSV 93 II : Sambleben, Fresia – Jänder 4, Tietzmann 3 / 1, Velke 9 / 2, Körner 5, Lärm, Leischke, Kirstein, Bischof 2, Reiske 4, Pabst, Draeger 4, Melzer 2.