Cracau. Am heutigen Nachmittag ab 16 Uhr stehen die Fußballfrauen des Zweitligaaufsteigers Magdeburger FFC vor ihrem vorläufigen " Spiel des Jahres ". In der 2. Runde des DFB-Pokalwettbewerbes empfangen die Elbestädterinnen in der MDCCArena den Erstligisten SG Essen-Schönebeck.

Magdeburgs Fußballerinnen erobern dabei nicht nur erstmals die MDCC-Arena, sondern wollen dem bisher noch sieglosen Bundesligisten lange Paroli bieten und hoffen insgeheim auch auf etwas mehr. Denn in der Vergangenheit endeten DFB-Pokalauftritte der Magdeburger spätestens in der 2. Runde.

Nachdem MFFC-Trainer Steffen Rau an den ersten Punktspieltagen personell die Qual der Wahl hatte, sieht es derzeit nicht so rosig aus. Krankheitsbedingt stehen Jacqueline Ernst sowie Ilda Mujovic nicht zur Verfügung. Mannschaftskapitän Anne Roeloffs verletzte sich am Sonntag bei der Niederlage gegen Herford und wird wohl nicht spielen können. Fraglich ist auch der Einsatz von Jacqueline Köbernik, die noch Knieprobleme hat. Darüber hinaus ist Melanie Vogelhuber nach der Roten Karte in der letzten Pokalsaison noch für zwei Spiele gesperrt.

Auch die Gäste, die heute Mittag mit der Bahn anreisen werden, haben arge Verletzungssorgen. Doch ist ihr Kader immer noch mit ausreichend namhaften und guten Spielerinnen besetzt. Mittelfeldspielerin Melanie Hofmann ist die routinierteste Akteurin, war in der vergangenen Saison erfolgreichste Torschützin im Team. DFB-U 17-Torjägerin Kyra Malinowski erzielt in ihrer ersten Bundesligasaison für die SG auch schon zwei Tore. Zwischen den Pfosten steht mit Lisa Weiß Deutschlands derzeitige Nummer drei.

Beide Teams standen sich in der 1. DFB-Pokalrunde im August 2004 schon einmal gegenüber. Vor fünf Jahren gewann die SG Essen-Schönebeck mit 9 : 0.

Der Magdeburger FFC bietet für Mannschaften, die mit mehr als zehn Personen zum Spiel kommen, einen gesonderten Gruppentarif an. Je Person sind drei Euro zu zahlen. Eine einfache Eintrittskarte kostet fünf, die ermäßigte Karte 2, 50 Euro. Der 250. Käufer einer Eintrittskarte erhält zudem ein Trikot des Magdeburger FFC.

Es ist zu beachten, dass nur der Haupteingang geöffnet ist. Parkmöglichkeiten bestehen vereinzelt vor dem Stadion sowie ausreichend im Gübser Weg.