Stadtfeld ( jae ). Gegen die ebenfalls neuformierte SG Gräfenhainichen / Kühnau gelang der zweitenVertretung des HSC 2000 (" Bandits ") zum Saisonstart in der Handball-Oberliga der Frauen ein 26 : 24 ( 19 : 12 ) - Heimerfolg. Grundlage war eine starke kämpferische Leistung sowie eine gut aufgelegte Torhüterin Andrea Klein, die auf Grund ihrer Erfahrung der jungen Mannschaft ( Durchschnittsalter 18, 6 Jahre ) in den entscheidenden Phasen die nötige Sicherheit gab.

Innerhalb von zehn Minuten bauten die Bandits ihre Führung auf 18 : 8 aus. Zum Ende der 1. Halbzeit ließ dann aber die Konzentration nach, so dass die Gäste bis zum Pausenpfiff auf 19 : 12 verkürzen konnte. In der 2. Halbzeit waren nun die Gäste die bessere Mannschaft. Grund war die fehlende Geduld in der Abwehr bei den aber auch teilweise sehr lang vorgetragenen Angriffen des Gegners. So kämpfte sich die SG Gräfenhainichen / Kühnau Tor um Tor heran und schaffte in der 52. Minute sogar den Ausgleich ( 23 : 23 ). Aber mit einer enorm hohen Einsatzbereitschaft und einem mannschaftlich geschlossenen Auftreten stemmten sich die jungen Stadtfelderinnen gegen die drohende Niederlage. So führte die HSC-Zweite in der 59. Minute wieder mit drei Toren ( 26 : 23 ) und konnte am Ende verdient die ersten beiden Punkte in der neuen Saison einfahren.

HSC 2000 II : Klein – Kracht 3, Franke 6, Burmester 3, Degen 3, Meissner 1, Sellaoui 1, Graz ; Brademann ; Nösel 1, Lampe 2, Müller 6.