Gardelegen / Magdeburg ( mke ). Auch im zweiten Spiel der noch jungen Verbandsliga-Saison konnten die Tischtennis-Frauen vom TTC Börde überzeugen und 8 : 4 gegen den SSV 80 Gardelegen gewinnen.

Mit gemischten Gefühlen fuhren die TTC-Damen am vergangenen Sonnabend ihrem ersten Auswärtsspiel der Saison 2009 / 2010 entgegen, mit jedem Ergebnis wurde gerechnet. Niederlage-Unentschieden-Sieg, alles war denkbar, denn die Aufsteigerinnen aus Gardelegen haben mit Neuzugang Marielle Warnecke ( amtierende Landesmeisterin der Mädchen ) und der Oberliga erfahrenen und Landesranglistenspielerin Ulrike Scheinert eine starke Mannschaft, die sich am Saisonende durchaus im vorderen Tabellenbereich wieder finden wird.

Wie im Auftaktspiel gegen Aufsteiger Bad Schmiedeberg waren auch in dieser Begegnung die Doppel ausschlaggebend für den Verlauf des Spiels. Biewald / Kelle konnten gegen das Spitzendoppel Warnecke / Scheinert knapp mit 3 : 2 ( -7, 8, -9, 9, 9 ) als Siegerinnen vom Tisch gehen und Herbst / Baier zeigten bei einem 3 : 0 gegen Haack / Berg selten Schwächen.

Mit diesem Zwei-Punkte-Vorsprung ging es in die erste Einzelrunde und eine 5 : 1-Führung konnte durch Siege von Franziska Herbst gegen Ulrike Scheinert ( 3 : 1 ), Carolin Baier gegen Andrea Berg ( 3 : 1 ) und Mandy Kelle gegen Dagmar Haack ( 3 : 2 ) herausgespielt werden. Nur Alexandra Biewald musste sich hier der jugendlichen Marielle Warnecke 1 : 3 geschlagen geben.

Doch die Gardelegerinnen ließen sich nicht beirren und kämpften sich wieder heran : die zweite Runde der Einzelpaarungen ging 3 : 1 für die Gastgeberinnen aus. Franziska Herbst musste sich nach einer 2 : 0-Satzführung gegen Marielle Warnecke am Ende mit 2 : 3 geschlagen geben, Alexandra Biewald und Mandy Kelle hatten gegen die Geschwister Ulrike Scheinert und Andra Berg das Glück nicht auf ihrer Seite und verloren alle Sätze denkbar knapp. Allein Carolin Baier konnte gegen Dagmar Haack mit 3 : 1 gewinnen und den Magdeburgerinnen einen 6 : 4- Vorsprung erhalten. Die dritte Runde der Einzelpaarungen musste entscheiden.

Hier zeigte Franziska Herbst gegen Dagmar Haack ihr variables Angriffsspiel und gewann mit 3 : 1.

In einem eindrucksvollen Spiel stellte Carolin Baier gegen die beidseitig angriffsstarke Marielle Warnecke wieder einmal die Souveränität ihres schnellen Block- und Konterspiels unter Beweis und konnte auch ihr drittes Einzel bei diesem Punktspiel mit 3 : 1 ( 5, 7, -6, 11 ) gewinnen und damit den Siegpunkt für den TTC Börde holen.

TTC Börde : Herbst 2, 5 ; Biewald 0, 5 ; Baier 3, 5 ; Kelle 1, 5.