Im Spiel um den Handball-Supercup Sachsen-Anhalts der Frauen setzte sich Landesmeister BSV 93 am Wochenende in Aschersleben gegen Pokalsieger TSG Calbe am Ende klar mit 25 : 19 durch. Zur Pause hieß es noch 10 : 10.

Von Uwe Götzer

Aschersleben. Gegen die Frauen der TSG Calbe kam Ende 2008 das Pokal-Aus für die Magdeburgerinnen und auch die Oberligapartien beider Mannschaften waren immer von Spannung geprägt. Insofern war der HVSA-Super-Cup gleich zu Beginn der neuen Saison ein echter Höhepunkt und eine gute Vorbereitung auf die kommende Regionalligasaison.

Der Spielverlauf war in der ersten Hälfte auch sehr ausgeglichen. Katrin Weißenborn brachte den BSV mit 1 : 0 in Führung. Bis zur 18. Minute beim Stand von 7 : 7 konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen. Da in der anschließenden Phase vier Strafwürfe des BSV 93 nicht verwandelt werden konnten, erspielte sich die TSG Calbe einen 10 : 7-Vorsprung. Kathrin Kluba und Jacqueline Göbel ( 2 ) glichen zum 10 : 10-Halbzeitstand aus.

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte setzte sich die TSG Calbe auf 13 : 11 ab. Mit einem Zwischenspurt und sechs Toren in Folge zum 14 : 19 durch Göbel ( 4 ), Kluba ( 1 ) und Richter ( 1 ) zeigten die BSV-Damen, warum sie verdientermaßen den Landesmeistertitel und den Aufstieg in die Regionalliga errungen haben. Diese Führung wurde im Verlauf des Spiels noch ausgebaut, wuchs am Ende auf sechs Tore Vorsprung für die Olvenstedterinnen an.

BSV-Trainer Jens Ziegler registrierte vor allem, dass neu trainierte Spiel- und Deckungsformen erfolgreich unter Wettkampfbedingungen getestet wurden, auch wenn noch nicht alles zu 100 Prozent geklappt hat. Den beiden Neuzugängen Marie Borchert ( TuS Neustadt ) und Sophie Pilgrim ( BSV-Zweite ) bescheinigte er einen erfolgreichen Einstand.

Am Sonnabend empfängt der BSV 93 beim Turnier um den Sunburn-Cup den HSC Potsdam, die HSG Neudorf, SG Spandau, den TSV Ellerbeck, HC Leipzig II, Thüringer HC II und TV Lenzinghausen.

BSV 93 : Krüger, Borchert – Thomas, Böthig, Kluba 4, Friedrich, Göltzer, Fritz 5, K. Weißenborn 3 / 1, Göbel 6 / 2, Richter 2 / 1, Nehring 4, Pilgrim 1.