Cracau ( hma ). Die U 23 des 1. FC Magdeburg hat den Schock der 0 : 1-Vorwochenniederlage von Stendal gut verdaut. Die Schützlinge von Trainer Mario Middendorf kamen gestern Abend zu einem 4 : 0 ( 0 : 0 ) -Erfolg über den TSV Völpke, verbesserten sich zumindest für eine Nacht auf den dritten Tabellenplatz.

Nach torloser erster Halbzeit, in der nur ein abgefälschter Bartsch-Schuss, der erst an den Innenpfosten und dann an die Lattenunterkante klatsche, für Aufregung sorgte, zogen die Gastgeber nach dem Seitenwechsel vor den 135 Zuschauern auf Platz 2 die Zügel an.

Debütant Hennecke, der später mit Wadenproblemen raus musste, traf nach einer Ecken-Serie per Kopf zum 1 : 0 ( 65. ). Nur eine Minute später setzte Pascal Matthias einen Elfmeter nach Foul an Verkic an den Pfosten. Doch Sekunden später war Bartsch beim 2 : 0 zur Stelle, erzielte sein erstes Verbandsliga-Tor ( 67. ). Herold nach Bartsch-Vorarbeit sehenswert mit links in den rechten Winkel erhöhte auf 3 : 0 ( 75. ). Den Schlusspunkt setzte Verkic, der eine Linksflanke nur einzunicken brauchte ( 79. ).

" Nach dem 1 : 0 war der Bann gebrochen. In der ersten Halbzeit wurde zu schludrig gespielt, das habe ich in der Pause auch angesprochen. Die Fitness und Geduld haben letztlich entschieden. Völpke war am Ende platt ", so FCM-Coach Middendorf, der sich über die sichtbare Nachpausensteigerung ebenso freute, wie über die diesmal fehlerfreie Leistung von Keeper Beer, wenngleich der Routinier kaum gefordert war. " Beerchen war heute ein Rückhalt ", so der Coach, was sicherlich auch Torwarttrainer Jo Stock so sah. Georgi und Instenberg gingen absprachegemäß raus.

FCM II : Beer – Gebauer, Weiß, Loth, Hennecke ( 78. Schmidt ), Georgi ( 59. Herold ), Dürstel, Instenberg ( 72. Köhne ), Matthias, Bartsch, Verkic.