Vor dem heutigen 3. Spieltag der Fußball-Landesklasse, Staffel 2, stellt sich vielen Fans die Frage. ob die beiden Magdeburger Vereine SV Fortuna und MSV 90 Preussen II weiterhin gemeinsam mit dem SV Irxleben ungeschlagen an der Tabellenspitze stehen werden. Zumal vor beiden Mannschaften wichtige Spiele bei Eintracht Gommern ( 4. ) bzw. zu Hause gegen Union Heyrothsberge ( 5. ) stehen.

Magdeburg Den Auftakt zum 3. Spieltag der Fußball-Landesklasse, Staffel 2, bestreiten heute ab 13 Uhr der derzeitige Zweite MSV 90 Preussen II und der Tabellenfünfte SV Union Heyrothsberge. Diese Begegnung ist auch gleichzeitig das Spiel des Tages. Alle anderen Begegnungen werden erst um 15 Uhr angepfi ffen.

Vor dem Duell beim Mit-Aufstiegsfavoriten Eintracht Gommern kam der SV Fortuna zu einem lockeren 4 : 0-Erfolg bei der TSV-Reserve in Völpke. Dabei reichten wenige konzentrierte Minuten, um den Erfolg sicherzustellen. Nun stehen die Hoof-Schützlinge vor einer schwereren Aufgabe. Gommern präsentierte sich beim 3 : 3 in Olvenstedt vor allem abschlussstark, verspielte jedoch nach dem zwischenzeitlichen 3 : 0-Vorsprung die schon sicher geglaubten drei Punkte. Andererseits können sich die Fortunen mit einem eigenen Erfolg auch schon ein gewisses Punktepolster auf den Konkurrenten erschaffen.

Zufrieden kann derzeit auch Preussen II-Coach Andreas Sonnenberg sein. Sechs Punkte aus zwei Spielen brachten den Lemsdorfer den derzeitig zweiten Tabellenplatz. Doch Sonnenberg relativiert : " Natürlich sind wir momentan zufrieden, doch die Tabelle hat nach zwei Spieltagen noch keine Aussagekraft. Wir haben einen guten Start hingelegt und die erreichten Punkte kann uns keiner mehr nehmen. "

Nun soll auch gegen das Überraschungsteam der letzten Spielzeit, Union Heyrothsberge, zumindest gepunktet werden. " Zwar fallen, neben dem langzeitverletzten Rolf Jünemann, auch Urlauber Marcel Oberhack sowie der privat verhinderte Michael Frank aus, doch wir wollen auch so den Schwung aus den vergangenen beiden Spielen mitnehmen. "

Unter der Woche " ballerten " sich die Preussen gegen die eigene A-Jugend schon einmal ein und gewannen mit 8 : 3. Dabei traf auch Kapitän Thomas Müller, mit bisher vier Toren treffsicherster Preusse in der Saison. " Thomas ist derzeit halt einfach gut drauf. Er ist nun nicht nur Spielgestalter, sondern glänzt auch, durch die gute Herausarbeitung von Chancen, als Torschütze. " Auch auf ihn ruhen die Hoffnungen für den dritten Saisonsieg in Folge.

Der SV Arminia ( 7. ) sieht sich gegen das Tabellenschlusslicht TSV Völpke II vor der scheinbar einfachsten Aufgabe. Und wenn ein ähnlicher Auftritt wie im ersten Heimspiel, dem 9 : 1 gegen den MSV Börde II, gelingt, dürfte auch die glanzlose Vorstellung zuletzt in Altenweddingen ( 0 : 2-Niederlage ) in Vergessenheit geraten.

Etwas leichtere Aufgaben dürften dagegen Germania Olvenstedt ( gegen Seehausen ) sowie den Polizei SV ( gegen Altenweddingen ) erwarten. Doch stehen beide Teams auch unter Druck. Olvenstedt hinkt mit nur einem Punkt aus zwei Partien den eigenen Saisonzielen gewaltig hinterher. Und die " Polizisten " sahen als Aufsteiger bisher noch gar kein Land, sondern mussten mit zwei knappen Niederlagen leben. Wobei in beiden Spielen zumindest ein Punktgewinn möglich gewesen wäre.

Auswärts sind an diesem Wochenende der TuS 1860 Neustadt ( bei Germania Wulferstedt ) sowie der MSV Börde II ( in Zerbst ) gefragt.