Neue Neustadt. Traditionell in der Sportgaststätte des TuS 1860 Neustadt fand gestern Abend im Rahmen einer Sitzung des Spielausschusses des Stadtfachverbandes Fußball die Auslosung für die 2. Runde im Fußball-Stadtpokal des Männerbereiches sowie der Achtelfinals der Alten Herren und des Kleinfeldbereiches statt.

Unter den wachsamen Augen von Günter Paasche, Spielausschuss-Vorsitzender und Staffelleiter Pokalspiele, zogen Andreas Schlepps ( Männer ) und David Genzel ( Kleinfeld und Alte Herren ) die Lose. Spieltage sind der 5. und 6. September.

Bei den Männern wurden 15 Partien ausgelost, Einzige Mannschaft mit Freilos ist der Titelverteidiger MSV 90 Preussen II, der am Spieltag im Landespokal den SSV 80 Gardelegen empfängt.

In allen drei Wettbewerben gibt es zwei richtiger Kracher : Bei den Männern treffen die Landesklasse-Teams vom Polizei SV und dem SV Arminia aufeinander. Bei den Alten Herren kommt es zum Duell der beiden Spitzenteams Germania Olvenstedt und MSV Börde.

Fußball-Stadtpokal 2. Runde Männer

SSV Besiegdas – SV Aufbau / Empor Ost, SV Arminia III – BSV 79 II, SV Pechau – Katholischer SC Blau-Weiß, BSV 93 – SG Handwerk II, Germania Olvenstedt II – VfB Ottersleben II, ESV Lok Südost – SV Fortuna, SSV Germania – Fermersleber SV, SV Arminia II – FC Zukunft, Polizei SV – SV Arminia, SV Seilerwiesen – Roter Stern Sudenburg, SG Messtron – Germania Olvenstedt, SV Inter – HSV Medizin, Roter Stern Sudenburg II – BSV 79, BSV 79 II – TuS 1860 Neustadt, 1. FC Magdeburg III – MSV Börde II. Freilos : MSV 90 Preussen II

Achtelfinale Alte Herren

USC - SG Handwerk, Fermersleber SV - Blau-Weiß Eggersdorf, Post SV – MSV 90 Preussen, Germania Olvenstedt – MSV Börde, TuS 1860 Neustadt – SV Seilerwiesen, BSV 79 – SV Union Heyrothsberge, Polizei SV – 1. FC Magdeburg, SV Fortuna – SV Aufbau / Empor Ost

Achtelfinale Kleinfeld

SG Handwerk – Nedlitzer SV Germania, SV Arminia III – SV Aufbau / Empor Ost, SV Fortuna – MSV Börde, SSV Germania II – Sieger aus SV Fortuna II / Post SV II, Fermersleber SV – 1. FC Magdeburg, MLV Einheit – Post SV, TuS 1860 Neustadt – SV Arminia, VfB Ottersleben – MSV 90 Preussen