Magdeburg l Dabei ist der MSV Börde im GutsMuths-Stadion Gastgeber für den SV Blau-Weiß Zorbau, einem weiteren Aufsteiger. Der SV Fortuna reist dagegen zum ehemaligen Oberligisten FC Grün-Weiß nach Piesteritz. Anstoß ist am Sonnabend bereits ab 13 Uhr, der üblichen Anstoßzeit im Dezember.

Die Kicker aus dem Lützener Stadtteil Zorbau im Burgenlandkreis sind in Magdeburg keine Unbekannter, auch wenn das Team im Sommer im dritten Anlauf endlich den Aufstieg in die Verbandsliga schaffte. Diesen Aufstieg machten die Blau-Weißen, deren bekanntester Kicker Spielmacher Michael Lerchl ist, einst deutscher A-Juniorenmeister mit dem FC Bayern München, gegen Germania Olvenstedt in der Relegation perfekt.

Dabei setzten sich die Blau-Weißen an der Spielhagenstraße gegen Olvenstedt bereits im Hinspiel mit 5:0 durch, behielten auch im Rückspiel mit 4:0 die Oberhand. Zahlreiche Börde-Kicker waren damals in Magdeburg Augenzeuge des Zorbauer Angriffswirbels.

„Das wird gegen diesen spielstarken Gegner keine leichte Aufgabe“, blickt Börde-Trainer Rolf Döbbelin voraus. „Wir müssen jetzt gegen Zorbau nachlegen, sonst war der Punkt aus dem Fortuna-Spiel nichts wert“, ist sich der Coach sicher.

Fehlen werden Marcel Scheinhardt (verletzt), Philipp Müller (Studium), Tom Kolodziej, Oliver Wesemeier (beide privat verhindert) und Simon Witt (beruflich verhindert). Dafür rückt aber Tom Freisleben wieder in den Kader.

Auch für den SV Fortuna steht in Piesteritz ein wichtiges Spiel an. „Wir sollten zusehen, dass wir die guten Leistungen aus den Heimspielen auch einmal in der Fremde zeigen“, lautet eine Forderung von Fortuna-Trainer Dirk Hannemann vor dem Spiel gegen die Grün-Weißen.

Gegen spielerisch gute Piesteritzer müssen die Neustädter, so sie Erfolg haben wollen, unbedingt an ihrer Effektivität vor dem gegnerischen Tor arbeiten. „Wir müssen in der Abwehr erneut konzentriert auftreten und vorn unsere Chancen nutzen. Ein Punkt ist unser Minimalziel“, so der Coach abschließend. Wohl wissend, dass seine Elf erst einen Punkt in fremden Gefilden gewonnen hat.