In welcher Firma spielen die besten Fußballer? Diese Frage wird morgen beantworten, wenn die Firma Sport Drabe zum 16. Mal zum Oschersleber Firmencup einlädt.

Oschersleben l Lang, lang ist es her: 1999 entstand die Idee, in Oschersleben mit Sport gebündelt mit der Wirtschaft einen neuen Akzent zu setzen.

Veranstalter Steffen Drabe erinnert sich: "Am Anfang war es schwer, die Betriebe davon zu überzeugen, dass es sich nicht nur um ein einfaches Fußballturnier handelt. Die Absicht dieser Veranstaltung war, den sportlichen Teamgeist in den Betrieben unter Beweis zu stellen und den Teilnehmern eine Prise Wirgefühl zu geben. Das Dabeisein sollte in den Vordergrund gestellt werden." Die Resonanz war beachtlich: 15 Mannschaften aus dem Bördekreis traten beim ersten Mal gegeneinander an. Das erste Endspiel trugen die Mannschaften der Firmen Oddesse und BEWOS/Dielei aus.

"Am Konzept des Firmencups haben wir natürlich gefeilt, um dem Anspruch eines gut organisierten Events gerecht zu werden. Denn wer sich wohl fühlt, kommt auch gerne wieder", erklärt Drabe. Und wiedergekommen sind die Mannschaften in den vergangenen Jahren.

Zurück zu den Wurzeln

Morgen ist es nun wieder soweit. Der Firmencup in der Bodestadt geht in die 16. Runde. Mit dem Motto "Zurück zu den Wurzeln" möchte Organisator Steffen Drabe erreichen, dass dem Fairplay bei diesem Traditionsturnier Vorrang gegeben wird.

"Deshalb darf sich ein Betrieb nur noch mit maximal einem Spieler von außerhalb verstärken. Zwei Betriebe können sich als ein Team gemeinsam anmelden und das Team von OC-Allround wird künftig nur noch aus Vertretern der Geschäftsleitung bestehen", so Drabe.

Ab 12 Uhr rollt der Ball

Der Firmencup wird in der Sporthalle Am Bruch stattfinden. Titelverteidiger ist Komplexbau Hadmersleben. Der erste Anstoß soll um 12 Uhr erfolgen. In drei Staffeln werden dann in einer Spielzeit von jeweils 15 Minuten die Viertelfinalisten ermittelt. Gespielt wird nach den Regeln des KFV Fußball Börde.

Die Leitung der Spiele übernehmen die Schiedsrichter, Heiko Stapel, Michael Bode und Frank Geßner. Über zahlreiche Zuschauer freuen sich Veranstalter und natürlich vor allem die teilnehmenden Teams. Für die Versorgung ist wie immer gesorgt.