Gröningen (mbo) l Einen 2:1-Sieg hat Eintracht Gröningen II im Duell mit dem SV Seehausen II eingefahren.

Bei herrlichem Sonnenschein entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel, in dem technische Raffinessen kaum zu sehen waren. Torchancen waren zunächst Mangelware und es spielte sich viel zwischen den Strafräumen ab. Gröningens Führung fiel nach Flanke von Martin Laue auf Sascha Althaus, der noch einen Gegenspieler ausspielte und dann flach einschoss.

Kurz danach prüfte er wieder Seehausens Torwart Daniel Mittelbach, der den Ball aber aus der unteren rechten Ecke fischen konnte. Noch vor der Pause kamen die Gäste zum Ausgleich. Abwehrchef David Wilhelm foulte im Strafraum seinen Gegenspieler und Schiedsrichter Bernd Meyer zeigte völlig zu Recht auf den Elfmeterpunkt. Eric Strauß verwandelte sicher zum 1:1-Halbzeitstand.

Im zweiten Spielabschnitt gab es einige Möglichkeiten auf beiden Seiten. Seehausen traf nur das rechte Aussennetz (52.) und Gröningens eingewechselter Sebastian Honscha verzog nach schönem Spielzug über das Tor (55.). Nach schwerem Gröninger Abwehrfehler war Torwart Robert Belajew zur Stelle und verhinderte einen Rückstand (65.). De Moliners Freistoß strich über die Latte (75.). Die Spielentscheidung fiel acht Minuten vor dem Ende. Raik de Moliners Schuss sorgte in Seehausens Abwehr für Verwirrung. Torwart und Abwehrspieler behinderten sich gegenseitig und so landete der Ball etwas glücklich hinter der Linie.

Seehausen versuchte danach noch zum Ausgleich zu kommen, aber es blieb beim knappen Gröninger Sieg.

Gröningen II: Robert Belajew, David Wilhelm, Maik Bertram, Michel Belajew, Martin Bollmann, Raik de Moliner, Arnold Ernst, Florian von Krogh (46. Robert Weber), Sascha Althaus (86. Christian Michael), Martin Laue, Marcel Preckel (46. Sebastian Honscha)

Seehausen II: Daniel Mittelbach, Dennis Mottl, Christian Domine, Eric Strauß, Carsten Ott, Marcel Schünemann, Stefan Schulze, Dustin Hasse, Christian Hauenschild, Andreas Kiesel, Thomas Hinze

Torfolge: 1:0 Sascha Althaus (32.), 1:1 Eric Strauß (38. FE), 2:1 Raik de Moliner (82.)