Fußball l Wulferstedt (sgr) Nach emotionalen Derbywochen tritt Germania Wulferstedt in der Landesklasse, Staffel 3, heute in Alsleben an. Motivation genug, einen vollen Erfolg mitzubringen, sollten allein schon die vielen Kilometer bis zur Saalestadt sein. Aber auch voller Einsatz der Wagner-Schützlinge wird abverlangt werden, denn der Drittvorletzte steht mit dem Rücken zur Wand und hat absolut nichts zu verlieren. Das Potenzial, sich zu blamieren, ist in solchen Begegnungen besonders hoch. Alsleben hat die zweitschlechteste Abwehr, konnte aber als Kellerkind in der Rückrunde immerhin schon fünf Punkte holen und hofft weiter fest auf den Klassenerhalt. Germanen-Trainer Marco Wagner gibt nach vier Spielen ohne Niederlage folgende Marschroute aus: "Wir wollen unsere tolle Serie von zehn Punkten aus vier Spielen fortsetzen und an die guten Leistungen anknüpfen. Wir wissen, was uns in Alsleben erwartet: Kampf um jeden Punkt im Abstiegskampf. Personell müssen wir auf die länger fehlenden Dräger, Kreft und Herbst verzichten. Hinzu gesellen sich Dilge mit der 5. Gelben Karte und Stadler, der arbeiten muss."

SR: Daniel Kleist, Detlef Ewe, Helmut Lampe