Hadmersleben (red) l Knapp, aber verdient siegten die Alten Herren des TSV Hadmersleben mit 2:1 gegen Warthe Hakeborn.

Viele Chancen für einen höheren Sieg wurden dabei noch vergeben. Die erste Möglichkeit hatte Michael Bernhardt, der jedoch mit einem Kopfball am guten Gästetorwart scheiterte.

Dann fielen jedoch Tore. Nach einem Lattenabpraller schob Marco Wöhlert den Ball ins Tor. Wenig später schon der zweite Treffer: Eine lange Flanke von Norman Kelle vollendete Diethard Schmiedecke mit dem Kopf. Gordon Gerhardi musste vor der Pause nur ein Mal ernsthaft eingreifen und einen Schuss parieren. Auch nach dem Wechsel wurde nur in Richtung Gästetor gespielt. Doch der letzte Pass fehlte oft oder kam einfach nicht an. Auch stand der beste Gästespieler im Tor. Er reagierte mehrmals gut.

Kurz vor dem Spielende kam Hakeborn dann durch einen Konter noch zum Anschlusstreffer. Am verdienten TSV-Sieg änderte das Tor aber nichts mehr.

TSV Hadmersleben: G. Gerhardi - D. Kittelmann, M. Schlecht, T. Zydorek, M. Hoffmann, J. Andrae, F. Czeh, C. Quarg, J. Zander, D. Schmiedecke, M. Bernhardt (A. Eckert, D. Doppke, M. Wöhlert, N. Kelle, A. Czeh).