Der SV Altenweddingen hat den Anschluss an die Medaillenränge der Fußball-Kreisoberliga vorerst verloren. Am 25. Spieltag unterlag der SVA gegen Tabellenführer SV Groß Santersleben mit 1:2 (1:0) Toren.

Altenweddingen l 106 Zuschauer wurden im Klemens Fendler Sportforum Zeugen des Spitzenspiels. Von Beginn an schenkten sich beide Teams nichts. In der zweiten Spielminute gab Marvin Schlieter für Altenweddingen den ersten Torschuss aus der Distanz ab, der für Maik Doherr im Tor der Gäste kein Problem darstellte. Die zweite Torgelegenheit gehörte den Gästen. David Thiele zog von der Strafraumgrenze ab, der Ball flog über das SVA-Tor. Santos Kapitän Manuel Roelecke trat in der achten Minute einen Freistoß aus dem Halbfeld und fand in der Mitte den Kopf von Sebastian Alicke, mit dem SVA-Keeper Steven Thiele keine großen Schwierigkeiten hatte.

Robin Koch setzte sich in der elften Minute im Santos-Strafraum durch und kam zum Abschluss. Der Ball rollte am langen Pfosten vorbei. Nach Vorarbeit von Robin Koch auf dem linken Flügel passte dieser den Ball in den Lauf von Marvin Schlieter, der mit strammem Schuss das 1:0 für den SV Altenweddingen erzielte (29.). Martin Ruffert hätte in der 32. Minute nach Zuspiel von Robin Koch diese Führung ausbauen können, jedoch war Torwart Doherr da und klärte. Viele kleinere Fouls unterbrachen das Spiel immer wieder und ließen keinen Spielfluss zustande kommen. Beide Mannschaften schafften es lange Zeit nicht, sich Vorteile zu verschaffen, meist bleib es beim Spiel zwischen den Strafräumen. So dauerte es bis zur 45. Minute, bevor der nächste Aufreger zu sehen war. David Thiele nahm einen abgewehrten Ball der SVA-Abwehr an der Strafraumgrenze direkt ab und brachte diesen aufs Tor. Steven Thiele im Tor der Sülzetaler verhinderte den Ausgleich mit einer klasse Parade. Zur Pause blieb es bei der 1:0-Führung des SV Altenweddingen.

In der Kabine mussten sich die Gäste mehr vorgenommen haben, als sie im ersten Durchgang zeigen konnten. Altenweddingen geriet gleich nach der Pause unter Druck und kassierte prompt in der 47. Minute den 1:1-Ausgleichstreffer. Aus einem Gewühl im SVA-Strafraum heraus drückte Sebastian Alicke den Ball für Groß Santersleben über die Torlinie. Christian Huhle, Alicke und Philipp Hartmann vergaben in der Folge Groß Santersleber Chancen. Der SV Altenweddingen bettelte in dieser Phase um ein Gegentor. Der Tabellenführer ließ sich nicht länger bitten und so erzielte in der 65. Minute Sebastian Alicke seinen zweiten Treffer und damit die 2:1-Führung der Gäste. Danach wachte der SV Altenweddingen wieder auf und versuchte nun mit allem, was zur Verfügung stand, zum Ausgleich zu kommen. Fünf Minuten vor dem Spielende hätten die Gastgeber den Ausgleich erzielen müssen. Erst traf Ruffert die Querlatte des Gästetores, den Abpraller brachte Kanemeier noch einmal auf den Kasten und auch im dritten Versuch klatschte der Ball von Ruffert erneut auf die Querlatte des Santos-Tores.

SV Altenweddingen: Thiele - Körtge, Henne, Schlieter, Schmierdoerfer, Ruffert, H. Schünemann, S. Stieler, Koch, Kück (83. Kanemeier), T. Köppe

Santos: Doherr - Plate, Kranz, Blancke, Hartmann, Huhle, Thiele, Roelecke (46. Dolcke), Alicke, Marschke, Richard

Torfolge: 1:0 Marvin Schlieter (29.), 1:1, 1:2 Sebas-tian Alicke (47., 65.)

Schiedsrichter: Daniel Schlüter - Heiko Schulze/Maximilian Soppa. Zuschauer: 106